Samstag, 12. Februar 2011

Dr. Wald

...habe ich am vergangen Wochenende bei unserer Wanderung auf dem Michelbacher Rundweg kennengelernt:
Ein Autor stand leider nicht dabei, es war in einer Hütte unterwegs ausgehangen. Zum besseren Lesen hier nochmal der Text:

Dr. Wald
Wenn ich mal an Kopfweh leide,
all die vollen Straßen meide,
merke gar, ich werde alt,
konsultier ich Dr. Wald.

Er ist mein Augenarzt und Psychiater,
mein Orthopäde und mein Internist,
er hilft mir wie ein guter Vater,
wenn´s Leben mal recht traurig ist.

Er hält nicht viel von Pülverchen und Pille,
viel mehr von Luft und Sonnenschein,
und kaum umfängt mich seine Stille,
raunt er mir zu: nun atme kräftig ein.

Seine Praxis ist nicht überlaufen,
in seiner Obhut läuft man sich gesund
und Kreislaufschwache, die es kaum erschnaufen,
sind bald schon ohne klinischen Befund.

Er bringt uns immer wieder auf die Beine
und uns´re Seel in´s Gleichgewicht,
vermindert Fettansatz und Gallensteine,
nur Hausbesuche macht er nicht.


Ja da ist viel Wahres und Empfehlenswertes dran, probeirt es ruhig mal aus.
Wünsche euch einen wunderbaren Samstag,
                                                          liebe Grüße von Birgitt
Nachtrag dank Google: 
Manchmal findet es seinen Platz zwischen Erich Kästner, Hermann Hesse und Joseph von Eichendorf, manchmal steht es ganz allein da, aber meistens mit Bezeichnung „Autor unbekannt“: das Gedicht „Dr. Wald“. In Wirklichkeit ist der Autor dieses Gedichts wohl bekannt. Er heißt Helmut Dagenbach. Er arbeitete von 1956 bis 1992 als technischer Leiter des Arbeitsbereichs Forstpflanzenzüchtung an der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA).

Kommentare:

  1. Liebe Birgitt,

    wir sind jetzt Patienten von Dr. Wald.
    Ich denke, bei ihm sind wir bestens aufgehoben.

    Frohe Grüße
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Den hab ich das erste Mal gelesen, als ich nach meiner Erkrankung zur Kur weilte und mich erholte. Hat mir damals sehr gefallen. Danke fürs wieder erinnern. Vielleicht sollte ich mir den gut sichtbar hinhängen.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. ... oh ja, der Wald nimmt mir den Stress (und den habe ich oft reichlich) von der Seele. Die Bäume rauschen, die Vögel singen - und manchmal ist die Einsamkeit heilsam. Die Gedanken kommen zur Ruhe, sortieren sich. Ich bin froh, am Wald wohnen zu dürfen.
    LG,Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön!!

    Liebe Birgitt,
    Dein "Dr.Wald" Bericht hat etwas erfrischendes und ehrliches und macht letztendlich auch sehr nachdenklich, ich liebe den WALD sehr ...
    ein gelungener Post von Dir, Dankeschön!

    Herzlichst
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgitt,
    dein Post spricht mir aus dem Herzen!!! Ich gehen oft in den Wald... hab da einen bestimmten Baum mit dem ich ab und zu rede... werde dafür schon mal belächelt... aber mir tut er gut "mein Freund der Baum"...
    Schönen Sonntag, Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Nun weißt Du warum der Tiger manchmal viele Waldstunden genießt ;-)). Bei mir sind es nur eher die Myzelischen, mit denen ich "spreche" ! ;-))))

    Sehr ansprechend war auch Deine Karte liebe Birgitt, die nun u.A., auch Platz in meinem Post genommen hat.

    Viele Liebgrüße,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgitt,

    Herr Dr. Wald muss noch einen Bruder haben hier in meiner Nähe. Der ist genauso gut und hat mir auch schon oft geholfen. Manchmal unterhalte ich mich auch mit ihm.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Birgitt,
    das hast du schön gepostet. Und es ist völlig richtig. Wenn es mir mal richtig schlecht geht, gehe ich in den Garten. Die Beschäftigung an der frischen Luft, der Sauerstoff und das Licht machen aus mir sofort einen ganz anderen Menschen und nach kurzer Zeit denke ich garnicht mehr an meine Wehwehchen.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  9. Ein tolles Gedicht! Und so wahr!
    Das werde ich mir mal ausdrucken und in den Wald meiner Wahl hängen.

    Viele Grüße ausm wohnblog!

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.