Mittwoch, 22. Februar 2012

für Wet Picture 12

...das Projekt von Barbara...habe ich heute Brunnenfotos mitgebracht...
...arbeitsbedingt fahre ich regelmäßig an diesem Brunnen vorbei...dabei fiel mir auf, dass immer wieder Leute ihre Flaschen und Kanister dort füllen...also habe ich mir das mal genauer angeschaut...
...mit einer Frau kam ich dann ins Gespräch, die erzählte, dass das Leitungswasser hier sehr kalkhaltig sei und sie deshalb Tee- und Kaffeewasser an der Quelle hole...das schmecke wesentlich besser und sei auch für die Kaffeemaschine viel besser...
...der Bach läuft direkt neben der Quelle und mitten in der Stadt soll es auch noch einen Brunnen zum Wasser holen geben...
...mehr Nasses gibt es wieder auf der Projektseite...
Euch wünsche ich einen trockenen Mittwoch,
                                                                    lieber Gruß von Birgitt

Kommentare:

  1. Liebe Birgitt,

    ist schon toll, was es so alles gibt. Schön, dass Du uns das zeigst.
    Ähnliches habe ich mal in Tirol mitten im Wald gesehen. Da konnten dann auch Wanderer ihren Durst löschen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das genial. Man hat sogar daran gedacht, Wassergefäße abstellen zu können. Ich glaube, an den Brunnen wäre ich mit meinen Hortkindern gepilgert. Wenn man sieht, wo das Wasser herkommt, hat man wahrscheinlich mehr Ehrfurcht davor.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank, liebe Birgitt, für diesen interessanten Beitrag. LG. Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr schöner Beitrag mit den Aufnahmen dazu, gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße Olivia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Brigitt,
    um diese Jahreszeit muss man schon nach natürlichen Quellen suchen. Schön, dass du eine gefunden hast. Solche Quellen zu denen Menschen mit ihren Waserkanistern kommen, gibt es bei uns im Taunus auch. Das Bächlein gefällt mir auch.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. bei Tee kann ich mir schon vorstellen das es BESSER schmeckt.
    toll Birgitt was Du da entdeckt hast und mit uns teilst
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  7. Für mich sind Quellen der Ursprung des Lebens, natürlich nur rein spirituell. Aber sie üben einen ganz besonderen Reiz auf mich aus. Obwohl man sich eine Quelle nicht als Wasserhahn vorstellt.LG
    Elvira

    AntwortenLöschen
  8. Ein toller Brunnen. Ja, Quellenwasser ist gesund.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birgitt,
    einen echten öffentlichen Brunnen findet man heute wirklich nicht mehr oft, toll gesehen und fotografiert!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  10. Solch nen Brunnen würden meine Kaffee,- + Espressomaschine und der Wasserkessel auch sehr lieben! Tolle Sache. LG Margarethe

    AntwortenLöschen
  11. Ein toller Beitrag!
    Ich wohne in einem Gebiet mit sehr kalkhaltigem Wasser.
    Wenn das Wasser länger in einem Gefäß steht, sieht man dann schon die Ablagerung.
    Liebe Grüße Anneliese

    AntwortenLöschen
  12. Quellwasser schmeckt sicher besonders gut.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  13. Endlich mal ein Brunnen aus dem man noch trinken kann. Das gibt es heute nur noch selten. Schön, dass Du uns darauf aufmerksam gemacht hast.
    Liebe Grüße Rosi

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Birgitt, schön dein nasser Beitrag und Brunnen so wie Bachlauf mag ich sehr. Vielen lieben Dank, mit herzlichen Grüßen Barbara

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ja interessant.
    Meine Tochter hatte in Kelsterbach auch unheimlich mit Kalk zu tun.
    Die hätte sich damals bestimmt gefreut.
    Denn ehrlich, der Kaffee bei ihr schmeckte einfach nicht.

    AntwortenLöschen
  16. Interessanter Brunnen, wusste nicht, dass es sowas heute noch gibt. danke fürs zeigen
    liebe grüße
    karin

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.