Donnerstag, 16. Februar 2012

typisch Mann - typisch Frau

 ...lautet das Thema diese Woche bei Saris Projekt 52...das fand ich wirklich richtig schwer...denn irgendwie bedienen wir die allgemein bekannten Klischees überhaupt nicht...wir schwingen beide sowohl den Kochlöffel als auch die Bohrmaschine...können beide das Auto einparken -wobei ich meistens mit dem größeren Auto unterwegs bin!...unsere Zahnpastatube ist immer zu...und nun??? nun kommt mein Beitrag:
...das ist typisch Frau...denn mein Mann sitzt auch schon mal mit  einer Zeitung (allerdings Sport- oder Rätselzeitung) beim Kaffee...
 ...aber nie im Leben käme er auf die Idee, sich dazu eine Kerze anzuzünden und ein Blümchen hin zu stellen...Gemütlichkeit ist bei uns Frauensache...
...mehr zum Thema findet ihr hier bei Sari...
Einen gemütlichen Donnerstag wünsche ich uns,
                                                               lieber Gruß von Birgitt

Kommentare:

  1. Liebe Birgitt,

    das hast du gut gelöst.

    Herzliche Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt hast Du mich zum Lachen gebracht! Auf diese Darstellung muss man erstmal kommen.
    Nein, ich kann mir meinen Mann auch nicht vorstellen bei Kerzenschein und so ... und daneben liest er dann "seine" Zeitung!
    Ich hab einmal "aus Versehen" ein Bettlaken in der falschen Farbe bestellt.. Es war Rosa!
    Ich hab ihn dann vorsichtig gefragt, ob ich es behalten soll (hätte ich sowieso nicht!) Die Antwort war dann auch typisch Mann: "Kannst Du schon tun, aber ich schlaf dann auf dem Sofa! Ich könnte nicht in rosa Bettwäsche schlafen!" .. und als ich dann nicht aufhörte und auch noch sagte: "Du kannst ja im Finsteren ins Bett gehen, versuch es doch mal wenigstens!" war er nicht mehr bereit ein weiteres Wort mit mir über das rosa Bett zu lachen. Typisch Mann, er hat mich stehen lassen!
    Da bin ich nun neugierig wie Ihr alle dieses schwere Thema auf Bildern umsetzt!
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Klasse! ;-)
    Ach, das würde Bücher füllen, darüber zu schreiben.
    Bei uns (auch untypisch) bin zum Beispiel ich es, die die handwerklichen Sachen macht, dafür ist u.A. das organisatorische Talent (beim Einkaufen u.Allgemeinbereich) viel stärker bei Herrn B.

    Birgitt, Du hast das, wie gewohnt, toll gelöst!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgitt,
    da stimme sich dir absolut zu. Ich kann mir zwar vorstellen, dass es tatsächlich auch Männer gibt, die Blumen und Kerzenschein mögen, aber das dürften recht seltene Exemplare sein. Naja, mögen vielleicht schon, aber das selbst zu dekorieren - nee, wohl kaum.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Huhu, liebe Birgitt,
    vielen herzlichen Dank für dein Bild. Das war vielleicht eine Überraschung. Ich nehme sonst immer die Pakete für andere an, und heute hatte die Postfrau etwas für mich. Das Bild bekommt einen Ehrenplatz.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birgitt,
    du schilderst den Zustand einer heutzutage typischen Gemeinschaft. Die Männer haben nicht mehr die Privilegien wie vor einigen Jahrzehnten. Und wenn ich mir vorstellen sollte, mein Mann säße mit Blümchen beim Kaffee, das wäre schon lustig. Du hast das Thema wunderbar in schöne Bilder umgesetzt...super...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  7. Dafür haben die Männer uns doch, oder ♥
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Gute Idee!
    Ich greife bei der Umsetzung gaaaanz tief in den Klischeetopf ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Recht hast Du. Schöne Umsetzung.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Bilder. Die Farben und die gewollte Unschärfe im zweiten Bild finde ich richtig gut. Passt schön zur ruhigen Ausstrahlung der Kerze.
    LG Fabian

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.