Samstag, 19. Mai 2012

Akelei

...blüht jetzt überall im Garten, wo vor Kurzem noch Vergißmeinnicht wucherten...
...mit dabei sind verschiedenste Farben und Formen...
...so zahlreiche verschiedene Farben gab es im letzten Jahr noch nicht...
...und ich wundere mich wirklich, wo die alle her kommen...
...aber nur ein bisschen wundern...
...viel mehr freue ich mich...
...über diese Vielfalt...
...auch den Wespen...
...und Bienen scheint es zu gefallen...
...mehr Wochenendblumen gibt es wieder bei Tina...
Wünsche uns einen vielfältig erfreulichen Samstag,
                                                               lieber Gruß von Birgitt

Kommentare:

  1. Liebe Birgitt,

    wie im Märchen.

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgitt,

    Du hast eine schönen Garten. Der erfordert bestimmt viel Pflege. Die Blumen bei uns im Garten gefallen mir auch aber der große Gärtner bin ich nicht. Meine Frau dagegen schon. Ist doch irgendwie gut geregelt. Oder?

    Auch Dir einen schönen Samstag.
    LG Harald

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie wunderwunderschön....durch deinen garten würde ich auch mal gerne streifen....dir ein wunderschönes Wochenende! ♥ Julie ♥

    AntwortenLöschen
  4. Birgitt, das ist dies Jahr wirklich eine tolle Farbpracht.
    `Habe schon viele verschiedene schöne Farben gesehen.
    glG & schönes WE,*Manja*

    AntwortenLöschen
  5. Akelei sind wundervolle Blüten, die ich auch sehr gern sehen mag.
    Die Farbenvielfalt ist ja überwältigeng.
    Danke für diese schönen Fotos ♥
    Dir ein gutes Wochenende
    wünscht Bärbel

    AntwortenLöschen
  6. Das sind wundervolle Fotos und die Akelei hat sich bei mir im Balkonkasten ausgesäät, keine Ahnung woher, aber ich bin erfreut.
    Hab ein schönes Wochenende mit viel Sonne.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Bilder!Die weiße Akelei blüht in meinem Balkonkasten.Sieht sehr schön aus.Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag wünscht Heike

    AntwortenLöschen
  8. Oh, mir hüpft das Herz, liebe Birgitt!
    Akeleien mag ich sooooo gerne! In unserem Garten blühen vor allem die in Lila, aber gestern morgen habe ich auch eine rosafarbene entdeckt. Weisse habe ich bisher noch nie gesehen. Wow, die sind so schön! Ich bin ganz hingerissen von Deinen Bildern und drücke mir gerade die Nase am Bildschirm platt.
    Ein schönes Wochenende und viele liebe Grüsse,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag die Akelei wirklich gern. Die Pflanzen vermehren sich von ganz allein und sehen so schön aus.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Die Akelei ist jetzt in voller Blüte. Es sind wunderschöne und filigrane Blüten...leider vermehrt sich die Akelei bei mir wie Unkraut, vor allen Dingen auch wo sie will...sehr schöne Fotos...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  11. Das sind traumhaft schöne Blüten!
    Ich habe auch all die anderen Beiträge nun nachgelesen und die
    tollen Bilder (der Specht ist ja klasse!) mit Freuden angeschaut!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Birgitt,

    die Sprache entwickelt sich ständig und wenn einem manche Begriffe, die heute so benutzt werden, fremdartig vorkommen, dann merkt man, dass man alt wird.
    Heute setzt man sich im Job nicht ein, sondern man „bringt sich ein“.
    Man redet auch nicht mehr miteinander, sondern „tauscht sich aus“ oder kommuniziert.
    Das Wort „brauchen“ wird immer mehr durch „gebrauchen“ ersetzt, weil die Leute offenbar den Unterschied nicht mehr wahrnehmen.
    Es wäre doch einmal interessant, wissenschaftlich zu untersuchen, was der Wandel des Wortschatzes darüber aussagt, wie sich die Menschen verändert haben.
    Manche der in Mode gekommenen Ausdrücke und Redensarten breiten sich aus wie ein Krebsgeschwür. Einer erfindet da etwas Neues und die anderen plappern es nach, um zu zeigen, wie modern sie auch sind. So hörte ich über den EU-Vertrag im Rundfunk, er sei „in trockenen Tüchern“. Derselbe Ausdruck kehrte in den Fernsehnachrichten wieder und war auch in der Zeitung zu lesen. So ein Blödsinn: Ein Vertrag in trockenen Tüchern! Und nun ist auf einmal alles in trockenen Tüchern, was fertig bzw. erledigt ist.
    Unsere Zeit wird immer schnelllebiger und so wechseln auch die Ausdrücke wie die Mode. Und nicht selten muss man das Internet zu Rate ziehen, um zu verstehen, was gemeint ist.

    In diesem Sinne - herzlich willkommen und Dankeschön, ich bin immer daran interessiert meine kleine Blogger Runde zu erweitern und freue mich über unseren Kontakt und auf interessanten Austausch von Herzen ♥

    AntwortenLöschen
  13. sähen sich Akeleien nicht selber aus? Ich mag sie auch sehr gerne.

    AntwortenLöschen
  14. die sind ja wunderschön birgitt! ich mag´ die form dieser blüten besonders gerne. danke :)

    AntwortenLöschen
  15. das sind wunderschöne, zarte blumen und du hast sie ganz toll festgehalten!
    lg, susi

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.