Montag, 7. Mai 2012

für Kunst braucht kein Museum 19

...das Projekt von Elke, habe ich heute das Bild von der Elisabethenquelle in unserem Kurpark aus dem Archiv geholt, welches dort schon seit Februar auf seinen Auftritt wartet...
...wegen des Gitters vor dem Eingang kam ich nicht näher ran und kann das Schild seitlich nicht entziffern...von meinem Schwiegervater habe ich erfahren, dass der Maler Alfred Benz hieß, die Jahreszahl 1839 ist das Entstehungsjahr...mehr habe ich darüber nicht gefunden...
...der alte Trinkbrunnen steht auch im neuen Quellenhaus...
...das Quellwasser fließt jetzt in das nebenan gelegene Thermalbad Rotherma und wird dort als Heilwasser genutzt...
...das so aussieht...
....durch einen überdachten Gang ist es mit der Konzertmuschel verbunden...
...während der Sommermonate finden hier sonntags Kurkonzerte statt...
...mehr Kunst findet ihr bei Elke...
Wünsche uns einen schönen Montag,
                                                      lieber Gruß von Birgitt

Kommentare:

  1. Welche Gemeinsamkeiten doch unsere Städte haben.
    Rotenfels, Elisabethenquelle, Konzertmuschel....sonntags Konzerte...

    Schönes Bild von der Quelle, Danke für diese Erfrischung

    ... sagt der Tiger
    =^.^=
    mit Liebgruß!

    AntwortenLöschen
  2. Das sind wahrlich kleine Kunstwerke liebe Birgitt, nur dass das Trinkhaus so vergittert ist, das paßt nicht so gut.
    Muß aber wohl sein oder hat es einen besonderen Grund?

    LG Mathilda!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Birgit, ist das eine Heilquelle, diese Elisabethenquelle und um welches Mineralwässerchen handelt es sich dabei..? Wenn man das Bild so betrachtet könnte man die Frauenfigur für eine Heilige halten, die dem alten Mann ein heilsames Wasser reicht.
    Liebe Grüße Rosi

    AntwortenLöschen
  4. Bei euch gibt es also auch eine Elisabethenquelle. Na, vermutlich ist das auch gar nicht so selten. Das bild zur Quelle gefällt mir gut und auch der Rest sieht sehr anheimelnd aus. Danke fürs Zeigen und liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Schade, dass das alte Quellenhaus vergittert ist, aber vermutlich kann man anders diese alten Bilder und die Quelle selbst nicht schützen. Sonst müßte ja immer jemand aufpassen, dass kein Unfug angerichtet wird.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  6. Das Bild ist sehr schön.
    Eine Elisabeth-Quelle also. Dass sie immer so unschöne Häuser dafür bauen. Ok, die Konzertmuschel geht ja noch.
    Der alte Trinkbrunnen, den haben sie zum Glück noch erhalten.

    Tja, es muss halt Profit draus geschlagen werden. Also alles umbauen auf praktisch.
    Ein sehr schöner Beitrag zu dem Projekt.
    minibar

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Birgitt, super, daß Du hier die Bilder zeigst. DAS ist meine Kindheit! Wieviel gefühlte hundert Male sind wir hier sonntags spazieren gegangen und wochentags als Kinder haben wir in diesem Park gespielt (durfte man ja nicht so, war zu der Zeit noch voller Kurbetrieb). Bitte, bitte gehe noch mehr in Rotenfels und Umgebung mit der Kamera los, ich freue mich soo *zeig* auf Bilder. Ich wohne zwar nicht weit weg, aber nie hat man Zeit dorthin zu gehen. Gagggenau interessiert mich auch brennend und da hääte ich sogar ein Motivwunsch! Würdest Du mir ein bestimmtes Haus in Gaggenau fotografieren?
    Grüßle Mäusekind

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.