Mittwoch, 30. Mai 2012

Mission Impossible - das unmögliche Foto

...so heisst das Thema in dieser Woche beim Projekt 52 - für mich nicht umsetzbar, einfach keine Idee...dachte ich...bis ich dann am Sonntag in Bad Herrenalb diesen Baum entdeckte:
...da war es mir möglich, das eigentlich unmögliche Foto zu machen:
...einen Baum von unter seinen Wurzeln bis in seine Krone zu fotografieren...
...ich war bestimmt nicht die einzige,. die sich verwundert die Augen rieb...
...und versuchte, heraus zu finden, wie dieser große Baum auf dieser Mauer der Klosterruine wachsen kann...








...hier seht ihr ihn von beiden Seiten der Mauer...
links in Richtung Straße, rechts in Richting Kirche




...und hier das Ganze von aussen...links die Kirche und rechts die Ruine...
...und oben auf der Mauer der Baum...
...mehr Unmögliches findet ihr wieder bei mondgras.de...
Uns wünsche ich einen möglichst schönen Mittwoch,
                                                                lieber Gruß von Birgitt

Kommentare:

  1. Das ist ja unglaublich! Viel mehr fällt mir da jetzt auch nicht zu ein ... bin total fasziniert. Toll eingefangen, liebe Birgitt! ♥

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgitt,

    ich kann mich meiner Vorschreiberin eigentlich nur anschließen. Was Du auch immer für Motive findest, ist schon alleine unglaublich. Sie dann aber auch noch so toll festzuhalten - ich bin begeistert.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja stark.So etwas habe ich noch nie gesehen.Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgitt,

    das war mal wieder GEKONNT.

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Birgitt,

    ich wundere mich auch jedes Mal, wenn ich den Baum sehe, wie er dort oben wachsen kann.

    LG Harald

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja cool! Faszinierend!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Birgitt,
    auf einer Kirchenmauer ist wohl etwas mehr möglich als sonst. Schon verwunderlich, wie sich der Baum ernährt. Und dass der Bogen das Gewicht tragen kann.
    Danke für diese faszinierenden Bilder.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Birgitt,
    mir fiel ja glatt die Kinnlade runter.
    Wahnsinn was die Natur so zustande bringt und das der Baum und auch der Bogen das bisher überlebt haben.
    Tolle Bilder
    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  9. Man staunt doch immer wieder wie die Natur das zustande bringt,irgendwoher muß der Baum sich ja seine Nahrung nehmen. Da hast Du wirklich einen Glückstreffer gelandet.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. wow!! das beindruckt mich jetzt total,liebe Birgitt
    danke für die tollen Fotos, die Natur macht doch was sie will

    einen lieben Mittwochsgruß zu Dir von Traudi

    AntwortenLöschen
  11. fantastische fotos! wirklich unglaublich :) ... mein haus steht übrigens an einer ampel :)

    AntwortenLöschen
  12. Toll, was die Natur so unglaubliches hervorbringt. Super, dass Du es gefunden hast. :-) LG Aqually

    AntwortenLöschen
  13. Erstaunlich wo sich die Natur überall nieder lässt.
    Tolles Foto.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Birgitt,
    das ist ja wirklich irre, erstaunlich!
    Toll, dass Du diesen Baum entdeckt hast, so sehen wir ihn ebenfalls :-)

    Liebe Grüße zu Dir
    Katinka

    AntwortenLöschen
  15. Grandios (!!!!), daß der dort Halt gefunden hat.

    Liebgruß an die aufmerksame Fotografin!
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  16. Manchmal hilft Kommisar Zufall *g*.
    Ich staune, gass es so etwas gibt. Imposant und da kann man wieder sehen, dass die Natur sich durchsetzt. Der Baum braucht nicht viel zum Wachsen.
    Gigantisch und schön!!

    Liebe Grüße

    Mathilda

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Birgitt,
    das ist wirklich kaum zu glauben, toll, was Du so alles entdeckst, Du bist ein Glückskind! ♥♥♥
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe ja schon viele Bäume in den kleinsten Felsritzen gesehen und da fragt man sich manchmal auch wie das geht. Aber auf einer Klostermauer, nein das ist wirklich unmöglich - scheinbar doch nicht.
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  19. Das ist ja der Hammer...so ein kräftiger Baum steht mitten auf dem Torbogen auf einer Mauer...du hast das Foto des Tages geschossen...ein Glückstreffer....
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  20. Wow, soetwas habe ich auch noch nicht gesehen. Das mal ein winziger Baum irgendwo auf einem Haus wächst ja schon aber soetwas großes, wahnsinn...

    AntwortenLöschen
  21. Die Natur mal wieder... Wirklich unglaublich wie der Baum passgenau auf der Mauer gewachsen ist. Tolle Bilder!

    AntwortenLöschen
  22. Wow, DAS ist ja wirklich skuril.

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.