Dienstag, 3. Juli 2012

ins Dahner Felsenland

...führte uns der erste Tag unserer Wanderung am Wochenende...obwohl wir uns eigentlich einen Rundwanderweg ausgesucht hatten, sind wir doch von diesem immer mal wieder abgewichen, weil es so heiß war, dass wir immer wieder den schattigen Wald bevorzugt haben...
 ...hier ein Blick zurück nach Dahn...
 ...unser erstes Ziel: die Burgruine Neudahn...
...und ein paar Details...
...ein See mit Seerosen im Moosbachtal...
...ein Blick über die Pfälzer Berglandschaft...
...und wieder über Dahn mit einigen Felsen, die im Hintergrund aus dem Wald ragen...
...im Kurpark war ein Fest und wir erfreuten uns ein bisschen an der schwungvollen Musik...
...weil wir noch nicht so müde waren, wie dieser Wanderer im Kurpark, sind wir noch etwas durch Dahn gebummelt...
...protestantische Kirche und schönes Fachwerkhaus...
...St. Laurentius Kirche...
...und der hoch über den Ort hinaus ragende Felsen Jungfernsprung...
...als ein Gewitter langsam aufzog, gingen wir dann gerade rechtzeitig in unser Quartier...
...die anderen Bilder gibt es später mal hier...wir haben noch zwei Burgen und ein schönes Städtchen besucht...auch für ein paar Projekte wird es noch Fotos geben...
Wünsche euch einen schönen Dienstag,
                                                  lieber Gruß von Birgitt

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Birgitt, eine schöne Wanderung, da habe ich Dich gerne begleitet.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und noch viel Spaß
    ♥ liche Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgitt,

    auf deinen Wanderungen begleite ich dich sehr gern. Das schenkt Freude.

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgitt,

    da hattet Ihr Euch ja was vorgenommen bei der Wärme. Aber so eine Wanderung ist schon toll. Wunderschöne Bilder hast Du wieder mitgebracht. Ich hätte bei der Hitze wohl eher so ausgesehen wie der schlappe Wanderer.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt muss ich doch mal gucken, wo Dahn liegt. Das sieht sehr idyllisch aus. Ich kenne nur Daun in der Eifel.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Bilder . Die Burgruine hat was märchenhaftes . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Birgitt,

    ich sehe ihr habt die Schönheiten der Pfalz entdeckt. Schöne Aufnahmen hast Du geschossen. Bin schon gespannt auf den nächsten Teil.

    Liebe Grüße
    Harald

    AntwortenLöschen
  7. Danke liebe Birgitt, dass du uns auf diese wunderschöne Wanderung mitgenommen hast.
    Die Bilder sind wie immer sehr schön geworden. Was bittet die Natur uns nicht immer wieder für Schönheiten! Herrlich!

    lg
    elke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Birgitt, momentan komme ich immer sehr spät, geht nicht anders und bin jetzt der müde Wanderer *g*.
    Deine Fotos habe etwas märchenhaftes, sie gefallen mir sehr.

    Liebe Grüße zu dir und einen schönen Abend /Nacht und für Mittwoch ein fröhliches Erwachen mit Sonnenschein.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
  9. Dann will ich Dahn mal loben,
    und Deinen toll'n Artikel,
    der Mond stand auch schon droben,
    es war bis Drei ein Viertel.

    ;-)))

    ... hat der Tiger entdeckt.

    Danke für den schönen Ausflug!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Brigitt, was für wundervolle Eindrücke von Dahn und Umgebung. In der Pfalz liegt das also. Das muss ich mir merken.
    Der müde Wanderer kann einem ja fast leidtun ;-)
    Aaah ja, bessere Schuhe braucht er offensichtlich, kicher.
    Danke für's Mitnehmen, es war sehr schön.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.