Sonntag, 12. August 2012

Randerscheinung

...heisst das ehrenWORT in dieser Woche und wurde von Uta von traveller ausgerufen...und hier ist mein Beitrag:
...zwischen Hausmauer und Gehwegstein erscheinen sie immer ganz von selbst, diese blühenden Randerscheinungen...
...alle Beiträge gibt es wieder ab heute Abend auf dem ehrenWORT-Blog...
Wünsch uns einen schön erscheinenden Sonntagnachmittag,
                                                                       lieber Gruß von Birgitt

Kommentare:

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Birgitt,

das ist anerkennenswert, wie du hier noch
deine guten Beiträge lieferst.

Sommerliche Grüße
Elisabeth

schöngeist for two hat gesagt…

ich sehe sie auch oft und wunderschön einzelnd da stehend oft, man sollte nicht glauben dass sie da raus wachsen können!
Toller shcöner Beitrag!
Lieben Gruss Elke

Manu hat gesagt…

Tolle Idee!! Ich hatte mal wieder gar keine... ;(

LG

Angelika hat gesagt…

Ein gelungener Schnappschuss und Beitrag liebe Birgitt.
Einen schönen Abend und schöne Ferien.
Liebe Grüße
Angelika

KREASOLI hat gesagt…

Oh ja, so eine hatte ich neulich auch vor der Linse,
wie ein Windrädchen sieht die Blüte aus. Weißt Du
zufällig, wie sie heißt?

Liebgruß,
Tiger
=^.^=

Elke hat gesagt…

Das sieht ganz nach einer Datura (Stechapfel) aus.
LG - Elke

Sonja hat gesagt…

Tolles Wort und wirklich hübsch von Dir umgesetzt!

Liebe Grüße,
Sonja