Samstag, 13. Oktober 2012

ein paar Extras vom Camino

...habe ich euch ja noch versprochen...und fange heute mal mit ein paar Wegzeichen an:
...die Muschel als Symbol für den Jakobsweg kennt wohl jeder...hier fand ich die Belagerung durch die Schnecken sehr schön und symbolisch: jeder geht den Weg in seinem Tempo...
 ...die Zahl zeigt die Kilometer bis nach Santiago de Compostela an...diese gelbe auf blauem Grund auf dem Camino del Norte...die Strahlen zeigen in Richtung Santiago de Compostela...
...leider fehlen diese Kilometerschilder immer wieder...
...dieses Schild ist von einer Brombeerhecke überwuchert, aber es gibt genügend Hinweise auf dem Weg...
...noch 100 Kilometer...
...diese Bar haben wir auch gefunden...;-)
...noch 13, 5 km und jemand hat schon seine Schuhe und Hut zurück gelassen???
...die letzten Etappen kommen andere Wege dazu und damit auch andere Wegzeichen...
...nur noch 12,5 km...

Wünsch uns einen guten Samstag,
                                                lieber Gruß von Birgitt

Kommentare:

  1. Liebe Birgitt
    Interessante Wegweiser, die den Pilgern immer wieder anzeigen wieviel Kilometer noch vor ihm liegen.
    Doch ohne Schuh und Strümpfe, was sich der Mensch wohl gedacht hat...

    Die Vogelscheuche mit dem Schild "Bar" ist ja witzig.

    Liebe Grüße und einen Samstag
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgitt,
    eine spezielle Pilgerweg Beschreibung von diesen Wegweiser und was da so alles gibt.. toll wahr genommen hast du das!

    Lieben Samstaggruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgitt,

    ein weiter Weg, den du geschafft hast.

    Liebe Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Schön, diese Fotos zu sehen. Mein Mann und ich waren im letzten Jahr auf dem Jakobsweg. So kann ich nochmal darin schwelgen. Besonders das Muschelfoto und die Schuhe auf dem Wegweiser sind mir ein Symbol.

    LG Jaris

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessant, Birgitt. Danke für die Erklärung und die tollen Bilder.

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Sehr nette Wegweiser......;-))) Man wartet wahrscheinlich schon drauf....das wieder eins kommt...Danke für die Bilder! Liebe Grüsse Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Die Schnecken auf der Jakobsmuschel, sehr interessant. Das war sicherlich ein tolles Erlebnis.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Birgitt,
    eine ungewöhnliche, aber reizvolle und anschauliche Weise, den Pilgerweg zu verfolgen. Die Schnecken fand ich auch lustig.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  9. Ich hoffe Dein Samstag war gut! Tolle Bilder sind das, sehr interessant.
    hab morgen einen schönen Sonntag
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. ich schaue auch gerne deine Bilder :-)
    und wünsche dir einen schönen Sonntag.
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  11. Ich staune nur und bewundere dich immer wieder, weiß nicht ob ich das jemals tun würde.
    Die Schnecken finde ich sehr interessant, bedeutete es doch, dass man auch langsam ans Ziel kommt und jeder auf seine eigene Art.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  12. Genial, der Wegweiser mir den Schnecken. Genau, jeder muss seinen eigenen Rythmus gehen, sonst kann er es nicht schaffen. Zwei Bücher habe ich über den Camino gelesen. Das vom Hape Kerkeling und von einem im Rollstuhl. Das war auch richtig spannend. Und wie sich doch oft die Beschaffenheit der Wegebeschreibung glich, das fand ich gut.
    Danke für diese diversen Wegweiser, das ist wirklich äußerst interessant, liebe Birgitt.

    AntwortenLöschen
  13. Da hat sich derselbe Schmierfink auf den Wegweisern gleich mehrfach ausgetobt. Schon schade, wenn das selbst dort nicht ohne geht. Der Wegweiser mit den Schnecken gefällt mir sehr.
    LG - Elke

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.