Mittwoch, 21. November 2012

Bahnhof

...heisst es diese Woche bei Saris Projekt...
...ich kam diese Woche mal am Gaggenauer Bahnhof vorbei...
...nichts besonderes, halt ein Ort zum ein- und aussteigen...falls man eine Fahrkarte hat, denn es gibt nur noch einen Automat, den viele gar nicht bedienen können...der nächste Schalter ist in Rastatt, also 10 km entfernt...die Stadtbahn fährt zwar hin, aber dafür braucht man ja eine Fahrkarte...
...mehr Bahnhöfe findet ihr wieder bei mondgras.de...
Wünsch uns einen guten Tag,
                                      Grüßle von Birgitt

Kommentare:

  1. So Bahnhöfe liebe Birgitt haben immer etwas unpersönliches. Und diese Automaten....ein Graus. Was war es doch schon als es noch den guten alten Schaffner hab, der Dir eine Fahrkarte verkaufte.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgitt,

    gegenüber früher haben sich die Bahnhöfe sehr verändert.
    Das war früher einfacher.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Und ich bin schon seit Ewigkeiten nicht mehr mit dem Zug gefahren, käme mit diesen Automaten bestimmt nicht klar.

    Liebe Grüße zu dir und einen schönen Tag wünscht Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  4. wirkt immer besonders, bin schon sehr lange nicht mit dem Zug gefahren, einen schönen Wochenteiler, KLaus

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgitt,
    immer noch wirken Bahnhöfe ein wenig trist, lassen uns an abschied denken, an die Weichen, die gestellt sind, die wir stellen müssen....

    Das 1.Foto gefällt mir (stimmungsmässig) besonders gut.

    Schönen Mittwoch
    moni

    AntwortenLöschen
  6. Das Projekt hätte ich auch mitmachen können , ich war letzte Woche an drei Bahnhöfen . Hab aber leider nicht fotografiert . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Birgitt,
    Bahnhöfe finde ich immer ganz schrecklich. Für mich stehen sie für Wartezeiten, Zugluft, Abschiedsschmerz oder Zuspätkommen. Schön, den nur auf dem Blog angucken zu dürfen.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  8. Gaggenau - ist das ein Ort? Kenne ich irgendwie nur von Küchen oder sowas. - Bahnhöfe können trist sein aber auch ganz großartig. Es sind oft die alten Bahnhöfe, die man wirklich erkunden muss, die aus der Jahrhundertwende 1899/1900 - oft im Jugendstil gehalten. Aber auch der ganz moderne bei uns in Königstein hat was - sie müssen also nicht immer nur trist sein.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ja Gaggenau ist der Ort in dem ich wohne, früher wurden hier mal die Küchenherde gebaut, aber jetzt nicht mehr...

      Löschen
  9. so ein nicht besonderer Ort hat auch seine Reize - finde ich :-)
    Und das mit dem Fahrkartenautomaten - ja - das ist schon verrückt. Es stimmt ja - nicht jeder kommt mit so einem Automaten zurecht ... außerdem kann der Kasten auch mal kaputt sein.
    Wir hatten neulich so einen Fall mit einem kaputten Stempelautomaten für die Straßenbahn. Eine Frau wollte mit der Straba fahren - der Stempelautomat ging nicht. Sie stieg trotzdem ein. Blöderweise kam gerade da ein Kontrolleur - und die Frau musste Strafe zahlen. Das Argument mit dem kaputten Stempelautomaten zählte nicht :-(

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  10. Ein schlichter Bahnhof. Das Thema mit den Automaten ist schon etwas ganz Besonderes. Ich finde mich damit ganz gut zurecht. Versehentlich bin ich aber auch schon schwarz gefahren, weil ich in einer Fremden Stadt keinen Automaten gefunden habe oder mir keiner sagen konnte, was ich für eine Karte lösen muss.

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.