Mittwoch, 14. November 2012

spiel mit mir

...heisst es diese Woche bei Saris Projekt...
 ...da fielen mir beim Spaziergang an unserem ehemaligen Freibad die schon viele Jahre ungenutzen Tore ins Auge...sie scheinen doch zu rufen: spiel mit mir...obwohl sie im Laufe der Jahre so zugewachsen sind...irgendwie stehen sie so traurig in der Landschaft und werden einfach nicht mehr gebraucht...und früher haben sie so vielen Fußballbegeisterten so gute Dienste geleistet und so viel Freude gemacht...selbst ich habe da mal für meinen dreijährigen Fußballstar im Tor gestanden -und seine Bälle nicht gehalten...:-))
...mehr zum Thema gibt es wie immer bei mondgras.de...
Wünsch uns einen spielend leichten Mittwoch,
                                                                Grüßle von Birgitt

Kommentare:

  1. Liebe Birgitt,

    bei uns werden die Spielplätze auch nur noch
    selten benutzt.
    So ist das Leben.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das war einmal ein Spielplatz ... mittlerweile gut getarnt. Schade für den ungenutzten Platz. LG Aqually

    AntwortenLöschen
  3. Der Spieltiger kommt ja schon! Doch was muß ich sehn?
    Zugewachsener Platz, wie schaaade. Hätte sooo gerne mit Dir gespielt.

    ;-)))

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Fotoobjekt liebe Birgitt.
    Icha da würde ein Spielplatz vergessen und die Natur hat ihn zurück erobert.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgitt,
    sehr gute (und nachdenklich machende) Umsetzung des Themas.

    Vieles gerät leider in Vergessenheit, wird nicht mehr gepflegt, genutzt, obwohl es eigentlich noch mit Leben zu erfüllen wäre, gell.Wenn sich Bürgerinitiativen für solche Projekte stark machen, werden sie mit Formularbergen-und hürden unerbittlich daran gehindert.
    Aber NEU ist halt besser, schöner und vor allem richtig teuer!!!

    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  6. Da hast du wirklich ein sehr passendes Motiv für das Thema gefunden und es sehr hübsch abgelichtet.
    Danke für dein Feedback zur KS in der Fotoprojekt-Seite : Das liegt daran, weil nur wir beide einen richtigen Code für den Link ins Eingabefeld getippelt haben. Ich nehme die Markierungssperre erst mal wieder heraus, damit ihr euch die URLs rauskopieren könnt. Dann überlege ich mir noch mal was Anderes. ...
    LG Wieczorama (◔‿◔)

    AntwortenLöschen
  7. Wie kommt's? War/ist das ein Privatgrundstück oder warum kümmert sich dort keiner mehr drum?
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Ach so - ehemaliges Freibad. Ich habe gerade nochmal genauer gelesen. Ja, das kennen wir hier in Frankfurt auch. Plötzlich ist kein Geld mehr da und dann bleiben solche Ruinen übrig.
    LG - Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ja genau so und außerdem wird da jetzt eine Straße gebaut, die sonst direkt am Schwimmbecken vorbei gegangen wäre...

      Löschen
  9. Aber auch so bewachsen und verwuchert macht es doch noch einen schönen Eindruck. Solche Dinge hat die Natur schnell im Griff.

    Liebe Grüße zu dir von Mathilda

    AntwortenLöschen
  10. Hi Du,
    gell, das tut so weh .. unser aller geliebtes "Rotefelser" Freibad. Ins Waldseebad durfte ich als kleines Mädchen noch nicht, also gings dorthin. Samstag war ich da und schaute wehmütig rüber.
    Aber eins habe ich vor langem mal stibitzt; einen Stein! Als die dort begannen zu arbeiten, habe ich mit einen gorßen Stein genommen, der liegt jetzt vor meiner Haustüre, als Erinnerung.
    Und nochwas, Samstag vor einer Woche morgens bei der BT-Lektüre, fiel mir ein bekanntes Bild auf, der Blick aus Deinem Fenster, das Du hier schon gezeigt hast. Siehst Du, Deine Bilder fallen ins Auge.
    Grüßle aus 15 km Entfernung in meine Heimat.

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.