Mittwoch, 14. August 2013

andere Länder

...andere Sitten...das fiel mir nur ein, als ich über das Wochenthema beim Projekt 52 nachdachte...da ich nun aber zur Zeit gar nicht in ein anderes Land komme, blieb mir ausnahmsweise nur der "Gang" ins Archiv...
...wo ich ein paar landestypische -wie ich jedenfalls finde- Sachen gefunden habe...

1 eine mit Rosenkränzen behängte Marienstatue auf Sardinien...wahrscheinlich geben die Menschen mit ihrem Rosenkranz ein besonderes Anliegen in die Hände der Gottesmutter? habe ich so nur auf Sardinien gesehen...
2 auch die Bauweise ist typisch südländisch, hier auch Sardinien
3 ein Friedhof in Südtirol, diese Eisenkreuze kenne ich hier in dieser Form nicht
4 Frühstück in Spanien - könnte auch Frankreich oder Italien sein
5 Erdnussschalen in einer Bar in Spanien -das sollte man hier in Deutschland mal machen, alles was man nicht braucht einfach fallen lassen, egal wo... ;-)
...was den anderen so einfällt zu diesem Thema, könnt ihr auf mondgras.de anschauen...
Wünsch euch einen erfreulichen Mittwoch,
                                                      Grüßle Birgitt

Kommentare:

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Birgitt,

mit dir hoffe ich auf einen erfreulichen Mittwoch.
Sonnige Grüße
Elisabeth

Heike hat gesagt…

Ein interessantes Thema .
Das Frühstück könnte mir jetzt auch gefallen . :)
Liebe Grüsse Heike

Mathilda hat gesagt…

Das Frühstück in Spanien gönne ich mir jetzt liebe Birgitt ... Danke *gg*.

Liebe Grüße von Mathilda ♥

momentewiese.com hat gesagt…

Da kommt ja direkt Urlaubsfeeling auf... *hach-wär-das-jetzt-schön*

Liebe Grüße
federfee

Christine hat gesagt…

Wirklich andere Länder andere Sitten , .... schaut alles klasse aus , bis auf das Tirolerbild ( ist in Österreich übriges meistens auch so .... nur ich mag Friedhöfe nicht so ubedingt )
Liebe Grüße ,
Christine

Gabi Kaeferchen hat gesagt…

hihi..... auf den ersten blick sah die statue für mich so aus als hielte sie einen digicam , um ein foto zu machen

lg gabi

Angelika hat gesagt…

Stimmt liebe Birgitt andere Länder, andere Sitten.
Herliche landestypische Fotos zeigst du, klasse. Das mit den Erdnüsse kenne ich auch, in Deutschland undenkbar.
Da hab ich noch eine schöne Erinnerung, mit meinem Sohn in Frankreich, er drei Jahre, wir frühstücken und kein Frühstücksbrettchen, er wollte nicht essen....

Liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich dir
Angelika

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ich wünsche Dir auch einen schönen Mittwoch. Toll was Du so alles in dem Archiv hast.
herzliche Grüsse
Elisabeth

C. K. hat gesagt…

...und das könnte man noch beliebig fortsetzen.Gerade das macht das Reisen u.a. interessant.
LG, Christiane

Nova hat gesagt…

Stimmt...andere Länder, andere Sitten...aber selbst im Land selber isses dann auch wieder anders. So gehört Teneriffa ja zwar zu Spanien, aber dennoch sind die Tinerfeños teilweise anders gepolt. So werden hier zum Frühstück meist Boccadillos gegessen, und bei den Schalen sind es keine Erdnüsse sondern gesalzene Sonnenblumenkerne. Die siehste die Leute hier überall pulen, essen und die Schalen finden sich auf der Erde wieder^^

Kann mich aber noch sehr gut an eine Erlebnisgastronomie (25 Jahre her) erinnern. Das gab es auch Erdnüsse die immer auf dem Boden landen durften. Fand ich irre.

Mit den Häusern, das könnte auch hier sein, und ich finde es nach wie vor schön dass es so bunt gestaltet ist. Da wirkt eine Ortschaft doch gleich lebendig^^

Tolle Aufnahmen hast du rausgesucht die wirklich klasse zu dem Thema passen. Perfekt umgesetzt.

Liebe Abendgrüssle

Nova

mano hat gesagt…

bei dem frühstück seh ich mich in gedanken sofort in einer kleinen bar in der bretagne...!
liebe grüße!

Glücksrezept hat gesagt…

Die werfen die Erdnussschalen einfach so auf den Boden? Tze...
Liebe Grüße
Daniela

Flottelotta Blau hat gesagt…

Diese Regionen sind mir leider noch fremd...aber ich habe beschlossen, das nächstes Jahr zu ändern...;-) LG Lotta.

stoffel hat gesagt…

Schöne Zusammenstellung zum Thema ... die Eisenkreuze habe ich in München (Ostfriedhof) und in Hamburg (Ohlsdorfer Friedhof) vereinzelnd schon gesehen, jedoch kommen Selbige nicht sehr oft vor.