Sonntag, 1. September 2013

Q wie ...beim Kulinarischen ABC

...von Frau Waldspecht...
...Q wie Quarkkeulchen...die man wohl nur in Sachsen kennt, oder?...die hier habe ich im Polenztal gegessen, denn selber habe ich sie schon sehr lange nicht mehr gemacht...hier ist ein Rezept dazu...und weil die nicht aus meiner eigenen Küche sind, kommt hier noch:
...eine Quarksahnetorte mit Mandarinen aus meiner Küche...nach diesem Rezept...lecker...
...mehr leckere Q findet ihr wieder bei Frau Waldspecht...meine kulinarisches ABC auf der Projektseite...
Wünsch euch einen leckeren Sonntag,
                                                      Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. So darf der Sonntag beginnen: Quarkkeulchen habe ich schon einmal gegessen (in Leipzig), aber das Bild dazu nicht mehr gefunden...:(. Und die Quarksahnetorte ist genau das Richtige für einen schönen Sonntagnachmittag, liebe Grüsse Kalle

    AntwortenLöschen
  2. Oh die Torte muss bis Mittag warten, aber dann komme ich wieder, schliesslich ist Sonntag ;-). Und dass dieser schön wird, das wünsche ich dir.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  3. Quarkkeulchen habe ich auch schon oft gegessen, mit Beerensoße dazu.
    Deine Quark-Sahne-Torte ist das passende Sonntags-Vergnügen zum Nachmittag ♥
    Hmmmm leicht schmatzende Grüße an dich, liebe Birgitt
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmmmmhhhhh. . . . sieht die Torte lecker aus :-)
    Das ist ein wahrer Sonntagskuchen !!! 3 Sterne ***
    Ich liebe Kuchen , Torten , Gebäck und und und . . .
    Ich wünsche dir einen wundervollen Sonntag
    Ganz liebe Grüße
    Saarel

    AntwortenLöschen
  5. Ich liiiebe Quarkkeulchen...was, die kennt man nur in Sachsen?????? Wir können gern einen schönen Sonnenuntergang zusammen erleben, du musst nur das passende Wetter mitbringen...grins...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Quarksahnetorte - ah das ist so lecker.

    die quarkkeulchen sehen einem gebäck ähnlich, welches meine Oma früher gerne mal auf den tisch brachte, weil wir kinder es so gerne mochten. Da wurde aber Quark in einen mehlteig gegeben, ich schätze mal eine art quark-öl-teig, da kamen ebenfalls rosinen rein, portionsweise kleine pfannkuchen backen, die dann ebenfalls dick mit zucker berieselt wurden.

    wenn ich so dran denke, bekomm ich hunger drauf und müsste das eigendlich noch mal ausprobieren.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. beides echt gut und lecker, da schicke mir bitte je zwei Stück zu mir, ok, nicht vergessen, schönen Sonntag wünsche ich, Klaus

    AntwortenLöschen
  8. Quarktorte mit Mandarinen und dann noch so perfekt aussehend, da läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Bei mir duftet gerade Pflaumenkuchen, aber den muss ich im Ganzen mitnehmen und kann mir kein Stückchen mopsen... Liebe Grüße von Rana

    AntwortenLöschen
  9. Quarkkeulchen -oh ja, die hatte ich irgendwie völlig verdrängt, aber Oma hat die auch oft gemacht. Immer mit Zitronenabrieb, hmmmm das war lecker. Ob ichs auch mal versuchen sollte?

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  10. Lecker, lecker, lecker... Quarkkeulchen habe ich ja schon ewig nicht mehr gemacht.

    LG

    AntwortenLöschen
  11. Bei den Ouarkkeulchen würde ich die Rosinen weglassen . Die mag ich nicht so gern . Aber die Käsesahnetorte sieht sehr lecker aus . Muss ich auch mal wieder machen .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  12. Ich greif auch mal zu, gell! ;-)

    Schleckgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  13. Ich könnte jetzt glatt in den Bildschirm beißen...die Quarkkeulchen sehen soooo lecker aus. Rezept habe ich mir sofort mitgenommen.
    In Schleswig-Holstein kennt man die auch, allerdings nur als Bällchen.
    Danke für deinen Besuch bei mir!

    LG

    Anne

    AntwortenLöschen
  14. Mmmmh, das ist ja mal wieder lecker bei Dir!
    Und diese Torte ist selbstgemacht??? *kinnladeaufdenknien!* Die sieht phantastisch aus... und ich schätze, so wird sie auch schmecken! Mjam!
    (Und jetzt hab' ich Hunger!) :)
    Alles Liebe und einen schönen Sonntagabend, Alexandra

    AntwortenLöschen
  15. Das ist die einzige Torte, die ich auch "kann", aber ich hab mich nicht getraut, weil sie üblicherweise unter Käsesahnetorte läuft. (Obwohl sie eindeutig mit Quark gemacht wird, gell?) Die Quarkkeulchen hab ich noch nicht gegessen, aber ich würde sie sicher mögen! Die haben übrigens Gesichter, falls Du das nicht bemerkt haben solltest ;)

    AntwortenLöschen
  16. ...hmmmnjammi...`beides sieht voll lecker aus! ;o))
    glG,*Manja*

    AntwortenLöschen
  17. Die Quarkkeulchen gab es früher bei uns auch öfters, ich selbst habe sie schon lange nicht mehr gemacht....und die Torte sieht sooooo lecker aus.....könnte ich jetzt schon noch ein Stück vertragen....
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Birgitt,
    so herrliche Süßigkeiten.
    Quarkkeulchen wollte ich auch schon
    lange mal ausprobieren.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  19. ich bekomme gerade so einen Appetit auf Süßes ... kannst du nicht was durch den pc schieben?

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  20. hmmmm...nun knurrt mein Magen *gg*

    Also diese Quarkkeulchen meine ich auch schon gegessen zu haben, aber allerdings in Österreich. Mag mich aber auch täuschen.

    Jedenfalls sieht alles superlecker auch und ich würde mir jetzt sofort was mopsen wenn es ginge *hihi*

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  21. Säggsche Quarkgeelchen, och wie scheen!
    Macht meine Schwiegermutter meistens gleich ganz viele und zum Einfrosten. Ich glaube ich sollte mir langsam mal die Tradition zu eigen machen, ehe es zu spät ist. Das Rezept hat sie nämlich nur im Kopf...
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  22. Boah sieht das alles lecker aus!
    Das Rezept mit den Quarkkeulchen hab ich mi gleich mitgenommen! Das gibt es am We!

    LG

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.