Mittwoch, 9. Oktober 2013

Wissen

...ist heute mein Thema beim Projekt 52...
...was man schwarz auf weiß besitzt, kann man getrost nach Hause tragen...dieses Zitat von Goethe hat ein Lehrer von mir immer gesagt...das heißt, was man nachschlagen kann, muss man nicht selber wissen...im Zeitalter der Suchmaschinen noch besser, als noch zu Zeiten des Lexikons...alles Wissen in 3 Bänden ;-) ...
...mehr zum Thema findet ihr auf mondgras.de...
Wünsch euch einen wissensdurstigen Mittwoch,
                                                                    Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. Wir hatten eine 18-bändige Studienausgabe des Brockhaus. Das war richtig gut, nicht so große dicke Bücher, echt handlich. Es hatte 1.800 DM gekostet. Wir haben es gut genutzt. Dann aber bei Ebay angeboten. Wir haben damals noch 500,-- dafür bekommen.
    Denn irgendwann stand es nur noch ungenutzt im Regal.
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Von meinem Vater hatte ich acht Bände und einen Ergänzungsband dieses Lexikons geerbt und irgendwann entsorgt. Ich habe nicht damit gearbeitet, wohl aber zuerst in Bibliotheken mein Wissen zusammengesammelt (und davon haben wir in Leipzig einige sehr gute) und später das Netzt genutzt.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgitt,

    durch das Internet kann man sein Wissen leicht erweitern. Es ist eine Fundgrube.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgitt,

    inzwischen würden wohl 3 Bände für unser ganzes Wissen nicht ausreichen. Wir hatten auch noch ein Lexikon, dass ich aber beim letzten Umzug auch entsorgt habe.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben viele Lexika hier stehen...mein Mann sammelt die...ob er allerdings auch schon mal reingeschaut hat...im Zeitalter des Internet...entzieht sich im Moment meiner Kenntnis...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, danke, den hatte ich! ;)
    Denn ich wollte es heute mal wieder ganz genau wissen und suchte einen ....., ach morgen zeigt es ja
    das ABC, Du weißt schon.

    Coole Idee, Dein Bild!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab auch noch einen kompletten Satz bei mir stehen, noch gar nicht mal so alt.
    Leider schau ich seit G..gle und Wiki kaum noch darin nach.
    Aber trennen kann ich mich auch nicht davon.
    lieben Gruß
    Maria

    AntwortenLöschen
  8. Wir haben noch eine gesamte Lexikothek und einen kompletten alten Brockhaus im Regal stehen. Kann sie aber nicht entsorgen ,weil ich Bücher einfach toll finde...
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  9. Du hast die Bücher wunderbar ins Bild gesetzt .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birgitt,
    ich nehme meine Lexika auch heute noch gern
    in die Hand. Ich finde es einfach interessant, darin
    zu stöbern.
    Einen schönen Mittwochabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Beitrag gibt mir zu denken, liebe Birgitt, denn wenn ich ehrlich bin, sind unsere Lexika wohl die verstaubtesten Bücher im ganzen Haus. Ich suche alles online, wenn ich was nachschlagen will. Eigentlich schade, denn die Ausgaben (obwohl, da gibt's ja auch Unterschiede) sind ansprechend gemacht, mit vielen Bildern, Tabellen, Grafiken, usw. Aber weil's ja meistens schnell gehen muss, nehme ich mir nicht die Zeit, wirklich darin nachzuschlagen. Für den kleinen Sohn ist so ein Lexikon noch ein wahrer Schatz, er hat jedoch eine Kinderausgabe mit noch mehr Bildern, in denen er stundenlang rumblättern kann. Ich hoffe, diese Begeisterung hält noch ein Weilchen an. :))
    Alles Liebe und einen schönen Abend noch, Alexandra

    AntwortenLöschen
  12. Was wären wir ohne die Lexika gewesen. Da merkt man wieder wie es sich geändert hat. Meist sind sie wirklich nur noch schmuckes Beiwerk im Bücherregal^^

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.