Montag, 25. November 2013

einen Kurzurlaub am Bodensee

...haben wir letztes Wochenende gemacht...und ein dabei sehr oft notwendiges Utensil...
...habe ich für Christas Projekt in den Fokus gesetzt...
...hier erst die schwarz-weiß Version...
...und dann der Farbfokus...trotz Regenschirm ist das Angebot dieses Restaurants kaum noch zu erkennen...
...ja man musste schon Farbpunkte suchen an diesen überwiegend grauen Tagen, aber trotzdem war es ein schöner Ausflug...und ein paar mehr Fotos, werdet ihr in den nächsten Tagen hier auch noch zu sehen bekommen...
...einen Vorteil hatte das Wetter allerdings:
...egal ob in Überlingen...
...in Unteruhldingen...
...oder in Meersburg...
...wir hatten freie Auswahl bei den Sitzbänken mit Blick zum See...*lach*
Wünsch euch einen regenfreien Montag,
                                                         Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. das mit dem Schirm ist schon ein Schnappschuss der besonderen Art Birgitt..egal wie t..oll gesehen
    Platz..ja überall
    hier ist kein Regen aber Frost,da ist ein Platz auf der Bank nur mit Kissen nett..grins
    einen guten Wochenstart mit einem LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein absolut toller Fokus den du da gesetzt hast. Von daher war das Wetter genau richtig, ansonsten hätte der Schirm dort bestimmt nicht gehangen^^

    Mit den freien Bänken ist so ne Sache, sieht zwar klasse aus, auch die Fotos finde ich genial...aber ich denke ihr wolltet bestimmt keinen nassen Pobbes haben, gelle ;-))

    Wünsche dir einen schönen Wochenstart und sende liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Das war ein schöner Morgenspaziergang jetzt für mich am Bodensee und ihr hattet bestimmt schöne Tage dort genossen, auch wenn das Wetter nicht so optimal war und der gute Regenschirm zum Einsatz kommen musste.

    Ganz klar, dass hier der Schirm in den Fokus genommen werden musste, aber auch in S/W sieht das Foto absolut klasse aus.
    Birgitt, was mir am Fokus nicht ganz so gut gefällt, ist der orangefarbene Rahmen. Ich hätte ihn weggelassen oder in einem der Grautöne aus dem Foto gewählt. In meinen Augen lenkt er ein wenig ab, ebenso die Beschriftung auf dem Foto. Das soll aber negative Kritik sein. Jeder hat ja auch einen anderen Geschmack.

    Vielen Dank fürs Mitmachen, ich habe mich sehr über deinen tollen Beitrag und den wunderschönen Fotos gefreut.

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgitt,

    alles hat Vorteile und Nachteile; denn alles hat zwei Seiten.

    Einen guten Montag wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Ein toller Farbtupfer! Aber das Drumherum war sicher weniger angenehm - der Regen ... am Bodensee war ich auch schon, damals bei bestem Wetter. Schade, daß er so weit weg ist!
    Bei FB habe ich mich wieder abgemeldet, daher jetzt wieder hier ...

    Liebe Grüße in die neue Woche
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin fast sicher, dass ihr in Meersburg ein schönes Plätzchen im Trockenen gefunden habt. Und gerade dieses Städtchen ist auch bei nicht so tollem Wetter schön.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  7. In den Osterferien sind wir - mit Enkelkind - am Bodensee gewesen. Hatten auch kalte Regentage. Dabei hätten wir einen wunderbaren Garten am Haus mit Blick auf den See zur Verfügung gehabt! Aber leider, zu naß, zu kalt. Deine Fotos sind klasse, aber nur zum anschauen ;)). LG Margarethe

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Foto`s, liebe Birgitt.
    ...`und es liefen dir auch keine Menschen vor der Linse hin und her... ;o))
    glG,*Manja*

    AntwortenLöschen
  9. Mir gefällt dein Objekt mit der Bearbeitung super, ist ideal für diese Fotoaktion !
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Birgitt,
    du hast wirklich einen sehr ansprechenden und schönen Blog, so wie Elisabeth geschrieben hat, sehr schöne Fotos, die unterschiedlichen Sichtweisen der beiden Regenschirmfotos finde ich besonders gelungen.
    Hab einen schönen Abend herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  11. regenfrei hat bei uns leider nicht geklappt

    die bearbeitung vom Schrim gefällt mir echt gut

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  12. Also irgendwie glaub ich aber nicht, dass ihr die freie Auswahl so richtig genießen konntet *lach*. Deine Bilder gefallen mir trotz des tristen Wetters.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Ist ja toll...so viele freie Plätze...Da habt ihr ja den richtigen Zeitpunkt erwischt...;-) Die anderen waren wahrscheinlich im Wasser...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. Regen-und Nebeltage haben eben was für sich!
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  15. der November mit seinen Nebelund Regenschwaden hab tihr da erwischt doch hat es genauso das Besondere!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  16. Das Schirmfoto ist ein ganz klasse Fokus, aber auch die anderen Bilder sehen trotz Regen sehr schön aus.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  17. Die Bilder sind superschön geworden. Auch ich bin am Photographieren und Wandern interessiert.
    Mich interessieren derzeit die Erfahrungen anderer Hobbyphotographen mit ihrem Photograhieren, konkret: ich knipse z.B. auch gerne Bilder am See. Ich mache die Erfahrung, dass man auf Menschen, die eine Kamera um den Hals haben, aggressiv reagiert. Wenn ich offen mit meiner Cam am See spaziere, sehe ich, wie man bewußt mit böser Miene auf meine Cam guckt und weitergeht...das ist noch der beste Fall. Oft werde ich von zur Seite springenden Leuten angesprochen mit den Worten: "Hey weg, ich bitte nicht...!"...und das, obwohl ich gar nicht vorhatte, ein Bild zu machen. Letztens schrie jemand, der auf dem See in einem Boot saß, aggressiv zu mir rüber, ich solle aufhören, Photos zu machen. Ich knipste gerade den See...sorry, aber soll der vorher leergeräumt werden, bevor ich ein Bild machen kann? Zufälliges Beiwerk bei Bildaufnahmen ist gestattet, in dem Falle auch Menschen, weil ich den See sonst fast nie knipsen könnte, weil es bei uns dort gerade bei schönem Wetter natürlich immer gerappelt voll ist.
    Aber auf den Straßen passiert mir dasselbe. Letztens habe ich völlig verdreckte und überlaufene Container geknipst. Da kam auch sofort jemand, was das soll, warum ich die Container knipse.

    Ich muß sagen, das nervt tierisch...so sehr, dass ich auf das Photographieren keine Lust mehr habe. Ich werde wirklich pausenlos angegriffen, egal wo ich knipse.
    Machst Du ähnliche Erfahrungen? Ich finde das einfach unmöglich und weiß auch nicht, wie ich verhindern kann, ständig von Pöblern angegriffen zu werden. Ich will in Ruhe meine Bilder machen. Vielleicht ist ein Aspekt, wenn man, wie ich, allein unterwegs ist mit der Cam, Du ja glaube ich, meist zu zweit. Aber der Primärgrund kann es nicht sein.

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.