Donnerstag, 7. November 2013

Himmelsbilder und mehr

...und alle vom Dienstag...früh am Morgen verzogen sich die letzten grauen Wolken...
...und machten Platz für einen schönen blauen Himmel...mit weißen Wolkenstreifen ;-)...
...da machte ich natürlich einen Spaziergang...
...fand ein paar kleine Erfreulichkeiten am Wegesrand...
...und einen untypischen Weihnachtsbaum ;-)...oder warum sonst hängen die Kugeln an dem Baum *lach*...
...hier blüht der Gelbsenf, der eigentlich weißer Senf heißt, aber wegen der gelben Blühfarbe Gelbsenf genannt wird... der als Gründung verwendet wird und wie Raps aussieht, was für weitere Verwirrung sorgte...aber dank Internet konnte das nun alles geklärt werden...
...und dann entdeckte ich noch diesen Sittich, der auf einem Baum an der Straße saß...am Sonntag wurde der von meinen Männern schon mal hinter unserem Haus gesichtet und vor allem auch gehört, denn er macht ein lautes Geschrei...
...ich sah ihn auch nur, weil ich nach der Ursache des Geschreis schaute...wenn ich es richtig zugeordnet habe, ist es ein Ringsittich, der eigentlich in Australien lebt...keine Ahnung, wo der her kommt und ich kann nur hoffen, dass er vor dem Winter versorgt wird...
...die Himmelsbilder schicke ich heute Abend zu Tina...
Wünsch euch einen guten Donnerstag,
                                                   Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. Ein wirklich schöner Spaziergang mit superschönem Himmel. Das gefällt mir auch, und für mich besonders interessant zu sehen wie herbstlich die Natur aussieht. Mit dem Weihnachtsbaum ist klasse...traurig wenn Menschen nicht abernten, aber gut dass sie noch hängen. So können sich die Vögel daran erfreuen.

    Mit dem Sittich ist ein Ding. Kann man wirklch nur hoffen dass er den Winter gut übersteht, fall er nicht vorher eingefangen wird.

    Wünsche dir einen schönen Tag und sende liebe Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgitt,

    sehr schöne Himmelsbilder hast du da eingefangen. Ich hoffe das bei uns heute auch der Himmel mal endlich wieder blau wird. Der Vogel ist vielleicht entwischt, ich hoffe auch das er vor dem Winter eingefangen wird.

    Wünsche dir einen schönen Donnerstag,
    liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgit, im Park vom Schwetzinger Schloss gibt es freilebende Ringsittiche...vielleicht stammt er von dort...grins. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du wieder wunderschön Bilder von deinem Spaziergang mitgebracht liebe Birgitt. Ja die Verwirrung um die blühenden Felder hatten wir hier auch schon, ich dachte auch es sei Raps.
    Hier in Nachbars Garten steht ein rotes Apfelbäumchen, es ist auch nicht abgeerntet und leuchtet schon von weitem.
    Oh der Sittich in freier Natur das ist ungewöhnlich, er ist bestimmt irgendwo weggeflogen.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du einen schönen Spaziergang gemacht . Und so tolle Fotos . Ich habe sie gern angeschaut . Der Sittich ist hübsch , da ist bestimmt jemand ganz traurig , das er weg geflogen ist .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birgitt,

    ich unterschreibe dir positiven Kommentare hier.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. schöne fotos zeigst du uns, birgitt

    die collage gefällt mir sehr.
    und der sittisch ist wirklich schön bunt, der sticht einem glatt ins auge.

    im raum leverkusen/ köln. lebt ein ganzer schwarm kleinere papageien, die sich auch vermehren. ich hab sie vor jahren mal gesehen. da war auch viel geschrei in den baumgipfeln, so dass man zwangsläufig guckte wer das macht.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Himmelsaufnahmen, liebe Birigt! Da hat jemand am Himmel ganz toll gezeichnet, auch deine Mitbringsel vom Spaziergang zeigen all die Schönheit, die der Herbst uns noch zu bieten hat. :-)
    Den Gelbsenf kann man wirklich leicht mit Raps verwechseln, würde er auch im Frühjahr blühen.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Das war ein schöner Spaziergang mit dir, liebe Birgitt. Und fast war es so, als ob man mit dir plaudern konnte. Das hat jetzt richtig gut getan.
    Liebe Grüße von der Gudrun
    (Hoffentlich zeigt der Sittich Zuneigung, dass er wieder ins Warme gebracht werden kann.)

    AntwortenLöschen
  10. Was für wundervolle Bilder liebe Birgitt und auch all deine letzten Beiträge.

    Hab lieben Dank ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  11. Das war ein netter Rundgang mit Dir. Der Sittich sieht jaschon sehr exotisch aus ...
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  12. ohje, der vogel ist bestimmt ausgebüxt!
    danke für den hinweis , das es sich um gelbsenf handelt....ich dachte auch immer es sei raps...kopfklatsch ;-))
    ein sehr schöner post!
    LG

    AntwortenLöschen
  13. Na gut, daß das jetzt geklärt ist, das mit dem Gelbsenf. Wußte ich auch noch nicht.
    Der bunte Federmatz ist doch sicherlich abgehauen aus einem Haushalt!? Obwohl ... jetzt lese ich grad den Kommi von Gabi.
    Das is' ja'n Ding! Klimawandel? Ich habe übrigens neulich auch einen Pilz gefunden, den es hier eigentlich nicht gibt. Und heute sehe ich reife Sharonfrüchte paar Straßen entfernt von mir. ....????? Alles sehr merkwürdig .... ;-)))

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  14. bei so einem Wetterchen mag man gerne vor die Tür..

    LG vom katerchen der gerne mit unterwegs war Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. schön zu sehen wie der blaue Himmel entstanden ist :-)
    und die Bilder von deinem Spaziergang gefallen mir auch sehr. Der untypische Weihnachtsbaum gefällt mir ganz besonders.
    Danke auch für die Gelbsenfinfo.
    Und dem Ringsittich wünsche ich viel Glück.

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  16. Das war ein interessanter Morgenspaziergang....nicht nur ein toller Himmel, sondern auch noch ein paar Überraschungen.
    Nun ist auch die Sache mit dem "Raps" geklärt. Dann blüht also bei uns zur Zeit der Gelbsenf....hatte mich doch schon ein wenig gewundert. Für den bunten Sittich kann man nur hoffen, daß er sein zu Hause findet, oder umgekehrt. Er ist sicher irgendwo entwischt..
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  17. Entweder ist das Kerlchen sehr willensstark oder ausgebüxst. Oder beides. Hoffentlich schafft er/sie es durch den Winter.

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich klau mal noch ein s ... ;0)

      Löschen
  18. Hallo Birgitt,

    Sittiche gibt es hier in Heidelberg Hunderte, die frei und wild leben - trotz Winterskälte. Aber dein Sittich sieht sehr schön bunt aus - vielleicht ist er entflogen? Den Senf hätte ich auch für Raps gehalten, nun bin ich schlauer! Danke für den schönen Spaziergang und liebe Grüsse Kalle

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.