Samstag, 2. November 2013

schwerer Buchstabe -das U

...beim kulinarischen ABC von Frau Waldspecht...irgendwas mit ungarisch wie Paprika oder Salami oder Paprikasalami ;-) wollte ich nicht...und sonst ist mir nicht viel eingefallen...bis mein Blick darauf viel:
...U wie Uhr...manche von euch kennen unsere Uhr in der Küche schon von früheren Fotos, aber da sie in ihrer Machart wirklich nur in die Küche passt und mir dort auch sehr gut gefällt, habe ich sie genommen...sie funktioniert auch noch, wenn sie denn regelmäßig aufgezogen wird -per Hand natürlich :-)...aber da sie recht laut tickt, mache ich das nur höchst selten...und dann hätte ich noch:
...U wie Ueberhandtuch...das klingt aber nun mal nicht nach u sondern nach ü...zeigen möchte ich es trotzdem noch...ich habe verschiedene Überhandtücher, um die Abtrocken- und Händehandtücher an ihrer Hakenleiste schön zu verbergen...zum Teil Erbstücke, zum Teil vom Flohmarkt, dies habe ich von einer Freundin bekommen...alle handbestickt...ich halte sie in Ehren und freue mich daran...
...mehr kulinarische U findet ihr bei Frau Waldspecht...mein kulinarisches ABC auf der Projektseite...
Wünsche euch einen ehrenwerten Samstag,
                                                            Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. Solch eine Leiste mit einem Überhandtuch kenne ich auch noch, und ich finde es schön dass du diese Dinge in Ehren hälst.

    Die Küchenuhr sieht interessant aus, von den Säulen an Griechenland denkend, erinnert sie mich dann aber doch an Holland^^...ich würde sie wahrscheinlich immer ticken lassen ;-)

    Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine Uhr! Wir haben auch zwei Uhren, die man mit der Hand aufziehen muss...macht bloß keiner...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgitt,

    GEMÜTLICH!

    Einen guten Samstag wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Die Uhr ist bombastisch, aber wahrscheinlich ziemlich klein. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, piri

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine ganz spezielle Uhr, die Du da hast, liebe Birgitt. Ich habe noch nie ein ähnliches Exemplar gesehen… erinnert mich irgendwie an Griechenland, vielleicht wegen der Säulen und der Farben. ;))
    So wunderbar bestickte Handtücher habe ich zwar schon gesehen, auf Flohmärkten usw. Ich habe mich aber immer gefragt, wofür die gut sind, denn zum Abtrocknen sind die ja zu schade… jetzt weiss ich dank Dir, dass es UEBERhandtücher sind. Ahaaa! Jetzt ist alles klar. Wie schön, dass Du sie noch ihrem Zweck getreu benutzt und in Ehren hältst.
    Ein schönes Wochenende und herzliche Grüsse, Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birgitt,
    ich hatte die Uhr irgendwie nicht mehr in Erinnerung.
    Ein ganz wunderschönes Stück - und auch das Über-
    handtuch ist ein Hingucker.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgitt,
    was für tolle nostalgische Stücke. Das Überhandtuch kenne ich auch noch, aber wohl nicht unter diesem Begriff. Ich weiß gar nicht, ob meine Mutter dafür überhaupt eine Bezeichnung hatte - ist so lange her. In meine Küche würden weder Uhr noch Tuch passen, aber ich finde beides klasse.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Herlich liebe Birgitt, ich liebe diese nostalgischen Schätze, früher habe ich die Überhandtücher bestickt und verschenkt.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Birgitt,
    deine Uhr ist wirklich ein Prachtstück! Sie gefällt mir sehr gut.
    Überhandtücher kannte ich gar nicht, aber ist wirklich eine gute Idee,
    die "Gebrauchs"handtücher so hübsch zu verbergen.

    Aber du hast recht: Mit "U" fällt mir jetzt irgendwie auch nichts Kulinarisches
    ein, außer ungarisches Gulasch....
    Was man auf Blogrunden so alles feststellen kann.... ;-)

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
  10. Die Uhr ist ja auch etwas besonderes , liebe Birgitt . Und die Überhandtücher hatten meine Omas auch . Schöne Ordnunghalter .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  11. ich finde beide Fotos sehr interessant. so einen Uhr habe ich noch nicht gesehen, ich könnte mir sie aber gut vorstellen, wenn auch noch dekorativ zwibelmustergeschirr rum stehen hat.
    die überhandtücher erinnern mich glatt an die küche meiner Oma, die hatte auch so ein Handtuchbord w sie solche dekorativen Tücher vorgehangen hat

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  12. Du hattest tolle Ideen. Die Uhr ist wunderschön, und das Ueberhandtuch speziell. Ich kannte Überhandtücher nicht, aber man lernt ja immer wieder Neues kennnen (dank Internet und BloggerInnen).
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  13. Schöne "altmodische" Teile :)

    AntwortenLöschen
  14. Die Uhr gefällt mir ausgesprochen gut, ist sie ein Familienerbstück? Sie erinnert mich an holländische Kacheln, wie alt ist sie denn ungefähr?
    Den Spruch auf dem Überhandtuch sollte man wirklich öfters beherzigen, mein "U-Beitrag" ist mir etwas missglückt, weil ich das Rezept nicht ordentlich gelesen hatte - aber bekanntlich geht ja "probieren über studieren" ... :-D
    Herzliche Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.