Mittwoch, 13. November 2013

Spuren

...heißt es diese Woche beim Projekt 52 von mondgras.de...
...bei mir sind es die Spuren, die der erste Frost gestern früh hinterlassen hat...
...und die schon ein paar Stunden später...
...wieder verschwunden waren...
Wünsch euch einen Mittwoch, der gute Spuren hinterlässt,
                                                        Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. Liebe Birgitt,
    Spuren, die wie gezuckert aussehen. Wunderschöne Fotos.
    Gestern ließ die Sonne diese Spuren wieder verschwinden. Heute
    wird sie sich wohl kaum zeigen.
    Einen schönen Wochenteiler wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Birgitt, schöne Momentaufnahmen hast du gemacht, hier sah es auch so aus.
    Wie in Puderzucker gepackt. Heute hingegen Nebel, das man kaum was sieht.

    Hab einen schönen Tag
    liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. oh ja... das sieht kalt aus. ich mag es ja wenn blätter so einen rand aus rauhreif bekommen. ich find das sieht immer schön aus. die beeren erinnen mich irgendwie an frisch eingezuckerte johnannisberren
    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Wenn es auch ein Zeichen von Kälte ist , sieht es doch immer wieder schön aus . Tolle Fotos sind das . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. uiii...das sind ja schon ganz schöne Kältespuren...brrrr...mag nicht daran denken wie ich bei deinen Temperaturen frieren würde^^ (gestern bei 18 Grad/Wolken/windig schon gefröstelt)

    Tolle Momentaufnahmen, zeigen die ersten Winterboten supergut an.

    Wünsche dir heute nur gute, und vielleicht auch sonnige, Spuren und sende herzliche Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön sieht es ja aus, liebe Birgitt, aber ein bissel lässt es einem auch frösteln. Der Reif hatte bei uns gestern auch alles in eine Zuckerlandschaft verwandelt.
    Wunderschöne Fotos hast du gemacht.
    Gruß von der Gudrun

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgitt,

    ich bestätige die guten Worte hier.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön, liebe Birgitt. Die gefrosteten Blätter und Beeren sehen immer wieder faszinierend aus. Wundervoll sind auch Deine Fotos.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Wie mit Puderzucker bestäubt… Wunderschön!
    Ich mag es, wie die Natur sich verändert und immer wieder neue Spuren hinterlässt.
    Dir auch einen schönen Mittwoch!
    Alles Liebe, Alexandra

    AntwortenLöschen
  10. Das sind aber wunderschöne Spuren, die Bilder sind klasse . Ich liebe solche Fotos .
    LG Antje

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Birgitt :D

    Die Fotos sehen toll aus. Ich find das ja immer total schön, wenn sich der Rauhreif so über Blätter und Früchte legt. Wäre ich nicht so ein elender Langschläfer würd ich glaube auch dauernd davon Fotos machen, so seh ichs ja doch eher selten *lach*

    LG, Anne

    AntwortenLöschen
  12. Ich mag deine Frostbilder!
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Ganz genau so ging es mir auch gestern und ich habe ähnliche Fotos gemacht und eingestellt. ;-)
    Ganz liebe Grüße zu Dir.

    AntwortenLöschen
  14. wunderschön! besonders auch die beeren mit puderzucker bestreut!
    ich habe heute auch ein waldherz für dich!!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  15. Hach, liebe Birgitt, ich hätte auch gern so schöne Bilder wie du gemacht, aber wer schon vor dem Morgengrauen aus dem haus muss, hat da keine Chance...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  16. Bei uns war es am Montag so eisig und kalt.
    Wunderschöne Fotos sind das, liebe Birgitt.

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin zwar gerade froh, dass ich (noch) im Warmen sitze, aber nichtsdestotrotz finde ich Deine Bilder absolut klasse! Wie Puderzucker - herrlich!

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  18. Sehr schöne Bilder, das gefällt mir. Damit ich in der Spur bleibe bei dem Frost werden morgen die Spurgummis am Auto gewechselt. :D

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.