Samstag, 28. Dezember 2013

gerade geboren

...war dieses kleine Lämmchen als ich gestern an der Wiese vorbei kam...ich hatte nur die kleine Kamera dabei und blieb auch in gebührendem Abstand, deshalb ist die Fotoqualität nicht so gut, aber darauf kam es mir bei diesen Fotos auch gar nicht an...
...noch blutverschmiert und ein bisschen wacklig auf den Beinen, aber schon hungrig...
...diese Herde hat augenscheinlich in den letzten Tagen einigen Nachwuchs bekommen...
...die Hunde lassen sie ganz in Ruhe grasen...
...viele Menschen standen da mit mir am Rand dieser Wiese und freuten sich über dieses Ereignis der Geburt...gerade jetzt an Weihnachten so passend...
Wünsche euch einen freudigen Samstag,
                                                     Grüßle von Birgitt

Kommentare:

  1. Ach wie niedlich! Hört sich irgendwie nach Frühling an...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgitt,

    das ist unbeschreiblich schön.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie schön!! :-) eine Geburt ist immer ein Wunder...
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön liebe Birgitt, immer wieder ein Wunder. Schön das du es getelit hast.

    Liebe Samstagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, das ist wirklich passend und sooo schön. Klasse dass du genau in dem Moment vorbeigekommen bist und es uns zeigen konntest. Ist ja auch nicht gerade alltäglich^^ Da wäre ich bestimmt auch stehen geblieben. Danke dir dass du mit uns dieses freudige Ereignis teilst.

    Wünsche einen traumhaften Samstag und sende liebe Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birgit,
    so unbeschreiblich schön und so passend. Das geht direkt ins Herz hinein.Das hätte wir auch gern gesehen.

    Lg
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgitt,
    da stehen und staunen wir, wenn wir so etwas miterleben dürfen. Fein, dass du dieses kleine Wunder mit uns teilen konntest!
    Angenehmen Sonnabend und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  8. ach wie süß - da wäre ich wohl auch gerne dabei gewesen. neues leben, egal ob mensch oder tier, ist doch immer wieder sehr berührend

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja großartig Birgitt!

    AntwortenLöschen
  10. Das ist soooo schön, fast wie Frühling.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  11. Ach, was für ein wundervolles Erlebnis, liebe Birgitt.
    Und schön für uns, dass du gleich ein paar Fotos gemacht und sie hier eingestellt hast. Danke. *michfreu*

    Herzliche Grüße
    Uschi, die die ganze Zeit schon denkt: Das Wetter ist so richtig Frühlinghaft, vielleicht empfinden die Schafe es ja auch so…

    AntwortenLöschen
  12. Das nennt man: zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort!
    Ich freue mich riesig mit dir, dass du bei diesem Wunder der Natur dabei sein konntest, liebe Birgitt und die Fotos mit uns geteilt hast. Wir haben in der Tat richtig frühlingshafte Temperaturen.

    Birgitt, es geht am 06.01.14 weiter mit dem S/W-Fokus.
    Lies bitte noch einmal nach: hier

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  13. Na da warst du aber "zur richtigen Zeit, am richtigen Ort", liebe Birgitt! `Herrlich!!!
    sei lieb gegrüßt,*Manja*

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Birgitt,
    das ist erstaunlich - oder? Aber es passt zu diesem merkwürdigen Wetter. Normalerweise hört man doch immer, dass Lämmer um Maria Lichtmess geboren werden. Ich habe heute in Weilbach nach Schafen geguckt, aber im Freien habe ich keine entdeckt. Schön, dass du diese Bilder gemacht hast.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Birgitt,
    mensch da hast du aber ein Riesenglück gehabt...genau zu dieser Zeit an dieser Stelle ......wunderschöne Bilder !!!
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Birgitt,
    und da denkt man doch gleich an Osterlämmer;) noch dazu bei diesem Wetter!
    ich wünsche Dir ein gesundes neues Jahr, komm gut rein nach 2014! Auf viele neue Fotogeschichten!
    VG, Christiane

    AntwortenLöschen
  17. Oh, meine liebe Birgitt, mit diesem Beitrag hast du mir eine große Freude gemacht.
    Um die Weihnachtszeit werden oft Lämmer geboren und bei dem Wetter kann das auch draußen auf der Weide passieren. Es ist immer wieder ein kleines Wunder, gell? Jetzt werden bei mir wieder viele Erinnerungen wach.
    Die Hunde tun den Lämmern nichts, auch wenn es nach Blut riecht. Sie sind es gewohnt, auf das Wohl der Schafe zu achten. Meine Asta betrachtete die Herde als die ihre. Wollte ich den Hund nach Dienst mal ganz für mich haben, musste ich mit ihr weggehen. Sie genoss jedes Zusammensein mit mir, aber nach einiger Zeit wurde Asta unruhig und wollte zurück zu ihren Schafen.
    Schöne Bilder sind es geworden. Ich weiß, du siehts alles immer sehr kritisch, aber sie sind wirklich schön.
    Liebe grüße von der Gudrun

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Birgitt, das war ja ein Glücksmoment der besonderen Art.
    Direkt bei der Geburt dabei zu sein, ich wird verrückt. Genial!
    Deine Fotos sind doch wunderbar. Klar, dass man da nicht so nah herangeht. Wäre ich auch nicht. Die Schaf-Mama braucht ihre Geborgenheit und Ruhe, und das Kleine natürlich auch. Wie es doch immer so schnell klappt mit dem Trinken, das ist ein Wunder.
    Und das alles an Weihnachten, das ist ja sowas von passend.
    Danke für diesen grandiosen Bilder-Bericht.
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  19. Wunderschön, liebe Birgitt.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  20. sooo ein schönes erlebnis am wegesrand:)
    sei gegrüßt von herzen:)
    birgit, die zur zeit von den unglaublich tollen bildern am himmel auch hin und weg ist;)

    AntwortenLöschen
  21. Welch ein wunderbarer Augenblick……zur richtigen Zeit am richtigen Ort :-)!

    Noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  22. Das ist ja süß liebe Birgitt. Wie schnell das Lämmchen auf den Beinen war ist schon sehr erstaunlich.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  23. Schön, dass du diesen besonderen Moment im Bild festhalten konntest.
    Ich finde auch die anderen Bilder der Schafherde sehr interessant. Hier findet man kaum noch Schafe auf den Weiden.
    VG Anette

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.