Sonntag, 4. Mai 2014

bodenlos

...ist dieses ausgemusterte und hinter dem Schuppen abgestellte alte Regenfass...
...und neuerdings bewachsen...
...keine Ahnung, was das ist, das sich da ganz weit nach oben ins Licht gestreckt hat...
...und nun schon über den Rand hinweg in den Garten schaut...also eher in die wilde Ecke hinter dem Schuppen...
...meinen Blick in das Fass und den "Blick" der Pflanze über den Rand schicke ich zu Lottas Perspektivwechselprojekt...

Wünsch euch einen guten Sonntag (hoffentlich scheint mal wieder die Sonne, hier sind wohl zur Zeit verfrühte Eisheilige),
                                                  Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. Siehste...das wollte sich einfach zeigen und entdeckt werden^^ Wäre ja schon mal interessant herauszubkommen was es ist bzw. werden will.

    Klasse Fotos für das Projekt, und so eine Ecke muss sein im Garten, gelle ;-)

    Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Bestimmt hat sie gedacht...wenn ich da wachse, dann entdeckt mich so schnell keiner und ich falle dann nicht der Unkrautvernichtung zum Opfer....;-))) .Was macht man denn mit einem bodenlosen Regenfass??? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. wo Pflanzen wachsen überall und so hoch hinaus.. ja die Eisheiligen schlagen auch bei mir zu nur nachts war an der Küste nicht so kalt aber es reicht!
    Lieben Sonntaggruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgitt,

    das ist sehr interessant.

    Sonnige Sonntagsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Clever Pflanze, zumindest macht sie sich sehr dekorativ in deinem bodenlosen Wasserfass !
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. hihi..... ganz hoch ist die Pflanze gewachsen . sie will nicht alleine im dunklen sein, sondern lieber im Garten an der Sonne bei den anderen Pflanzen

    lg und einen schönen Sonntag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  7. Ja liebe Birgitt da wundert man sich und staunt, was Pflanzen so alles können.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag und grüße ♥ lich
    Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Die Natur erobert sich alles zurück. Ist schon sehr erstaunlich.
    Einen schönen So nntag wünscht dir
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Fast wie bei meinen Bäumen im Innenhof. Die versuchen auch über den sechsten Stock hinauszu kommen. :D
    Liebe Sonntagsgrüße von der Gudrun

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birgitt,
    "ab in die Tonne" und dann staunt man, was sich da so alles entwickelt, gell!
    Vielleicht präsentiert sich ja bald auch noch eine Blüte?
    Liebe Sonntagsgrüße
    moni

    AntwortenLöschen
  11. so etwas mag ich! wenn sich einfach so pflanzen irgendwo ansiedeln. bei deiner handelt es ich um die kreuzblättrige wolfsmilch (euphorbia lathyris). sie kann bis zu 1 meter hoch werden und sieht sehr, sehr schön aus. sie wird auch wühlmaus-wolfsmilch genannt. deshalb habe ich sie bei mir angesiedelt, was aber die wühlmäuse nicht davon abgehalten hat, direkt daneben ihre bauten zu errichten... sie samt sich auch selbst aus und bei uns im garten findet man sie inzwischen an allen möglichen ecken, besonders am kompost wird sie immer riesig. wahrscheinlich tragen die wühlmäuse ihre samen gerne weiter!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birgitt,

    das Pflänzchen hat aber wirklich Überlebenswillen bewiesen. Ich hoffe, es darf jetzt auch da stehenbleiben.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Birgitt,
    na da bin ich gespannt wie sich das Pflänzchen weiterentwickelt und wie es blüht. Ich hoffe das du dann Fotos zeigst.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  14. Das finde ich so schön und zeigt mal wieder, wie stark doch die Natur ist.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  15. interessant was man alles entdecken kann wenn man hinschaut :-)
    Toll gesehen und fotografiert. Ich bin auch gespannt was aus dem Pflänzchen wird.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  16. Libe Birgitt,
    das ist eine
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzbl%C3%A4ttrige_Wolfsmilch,
    sie soll angeblich Wühlmäuse vertreiben und gegen Warzen helfen.
    Einen schönen Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  17. Klasse, mal allein gelassen, schon nistet sich eine Pflanze ein, grins.
    Viel Freude damit, wünscht
    Bärbel

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.