Donnerstag, 8. Mai 2014

nochmal zum Murgsee nach Gaggenau

...nehme ich euch heute mit, weil ich da an der Insel bzw dem kleinen Nebenarm rechts was Schönes entdeckt habe...
...und zwar diese auf einem schwimmenden Nest brütende Ente...
...die ich inzwischen als Teichralle bestimmt habe...also keine Ente sondern eine Ralle, die zu den Kranichvögeln gehört und in Deutschland auf der Vorwarnstufenliste der bedrohten Arten steht...wer mehr darüber wissen möchte, kann sich über obigen Link informieren...sie wird auch grünfüßiges Teichhuhn genannt ;-), wegen ihrer grünen Füße, die man jetzt aber nicht sehen kann...ich werde sie  im Auge behalten, falls sie dort in der Nähe bleiben...
...nur ein paar Meter weiter auf der Murginsel brütet Frau Schwan...
...während Herr Schwan auf dem Weg zum Wassersport ist...
...noch schaut er ein bisschen skeptisch...
...nähert sich vorsichtig...
...und vergewissert sich erstmal, ob die Presse bereit zur Dokumentation seiner Heldentat ist...
...upps, schon unten...
...hier bin ich...schaut ihr jetzt vielleicht mal her!!!
...Achtung...
...mit Schwung hinab...
...geschafft...
...es ist aber auch zu schön -dort am Murgsee...
...und noch bei solch schönem Wetter...mit Sonne und blauem Himmel trotz Regenvorhersage...und mit so erfreulichen Entdeckungen...
...die Himmelsbilder schicke ich zur samstäglichen Sammlung der Raumfee...

Wünsch euch einen schwungvollen Donnerstag,
                                                                   Grüßle Birgitt


Kommentare:

  1. das nennt man *Glücksmomente*, die du am Murgsee erlebt hast......deine *Schwanenstory* ist allerliebst!!!!! Hab vor einigen Tagen auch einen Schwanennest im Schilf entdeckt.....muss unbedingt wieder mal dorthin, um zu sehen, ob es vielleicht schon Nachwuchs gibt :-)!

    Liebe Grüße
    Eva


    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgitt,
    herrliche Bilderserie, so eine gewagte Aktion bekommt man von Schwänen ja echt selten geboten. Toll, dass Du als Pressefotografin fungieren konntest!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie schön liebe Birgitt, eine zauberhafte Fotoserie. Wie gut das die Tiere geschützt brüten können.
    Herlich der Schwan, ein tolle Geschichte, kannst du ans Fernseh geben, die freuen sich. Denke mal ihr habe auch eine Lokalzeit für die Umgebung. Danke für den tollen Spaziergang.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgitt,

    Schwung können wir immer gebrauchen.
    Dann geht es leichter.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Eine schöne Gegend.An der Murg waren wir auch schon ,aber nicht am Murgsee.
    Schaust Du auch immer SWR Fernsehen ? Zum Beispiel Fahr mal hin.:Ist doch immer schön von der zweiten Heimat so viel zu sehen.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birgitt,

    dem Schwan hat es offenbar Spaß gemacht, mir beim Lesen auch!
    Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein schöner Beitrag und die Fotos mit Herrn Schwan sind umwerfend gut und auch toll betitelt.
    Klasse liebe Birgitt.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Birgitt,
    tolle Aufnahmen und beim Schwan nimmt man wirklich an, als wenn er unbedingt fotografiert werden möchte!
    Liebe Grüße von
    Ulli

    AntwortenLöschen
  9. Ganz herrlich, liebe Birgitt. Der Herr Schwan bringt sich aber wirklich so richtig in Position und zeigt wie mutig er ist.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birgitt,
    das sind herrliche Fotos!! Und der Schwan scheint dir wirklich imponieren zu wollen:-)
    Auch das Entennest ist unbedingt einen Besuch dort wert!
    Herzlichst,
    Gina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Birgitt,

    das sind ja tolle Fotos. Ich habe nicht gewusst, dass die Murg einen See bildet. Ein schönes Fleckchen.

    Liebe Grüße
    Harald

    AntwortenLöschen
  12. Was für herrliche Aufnahmen, und was für ein sportlicher Herr Schwan! Der traut sich was! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschöne Aufnahmen , liebe Birgitt . Und dann noch so ein seltenes Tier vor die Linse zu bekommen , da hast du echt das Glück auf deiner Seite gehabt . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  14. Ja, das ist wirklich eine schöne Entdeckung, ganz nach meinem Geschmack und der Herr Schwan ist auch ein ganz mutiger!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Birgitt,
    das sind wieder ganz wundervolle Fotos. Die Ralle hat sich ein tolles Nest gebaut.
    Herr Schwan ist ein ganz Mutiger.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  16. Wow...ich glaube, ich habe noch nie eine Ralle in freier Natur gesehen...Was du alles entdeckst! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Birgitt,
    wunderschöne Fotos die du hier zeigst. Da hast du aber einen sehr mutigen oder einen sehr sportlichen Schwan erwischt. Den hast du echt toll fotografiert! Auf weitere Fotos von der Teichralle freue ich mich schon.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend. Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  18. interessant, wie der schwan da den wasserfall überwindet

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Birgitt,
    wieder einmal vom Feinsten,
    eine Ralle kommt man selten zu Gesicht,
    und der Schwan ist ganz schön Mutig.
    Am Sonntag fahren wir nach Gernsbach, Familienbesuch machen,
    vielleicht gibts einen Abstecher zum Murgsee,
    mein Mann kommt ja von da.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  20. Oh, das ist aber auch wunderschön und solche Glückmomente sind einfach nur klasse. Finde ich richtig klasse dass du sie entdeckt hast und die kleine Doku zu Vater Schwan ist herrlich. Hat er aber richtig klasse auf sich aufmerksam gemacht.

    Danke dir auch für den Link. Fand ich sehr interessant, und ich bin auf die Fortsetzung gespannt.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  21. Oh, liebe Birgit,
    das sind tolle Bilder. Die Teichralle habe ich letztes Jahr mal entdeckt und die grünen Beine sehn wirklich witzig aus. Die Bildfolge mit dem Schwan ist einfach nur großartig.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.