Dienstag, 1. Juli 2014

vom Klostersteig in Kniebis

...habe ich einen Glockenturm für Novas Projekt mitgebracht...also auch schon vor dem Urlaub vorgepostet, da ich wusste, dass ich jetzt noch unterwegs bin...
...nah bei der Klosterruine steht der Glockenturm...
...der 2003 auf Initiative vom Heimat- und Geschichtsverein aufgestellt wurde...
...um die Friedensglocke aufzuhängen, die von einer Bürgerin gespendet wurde,...
...auf dem Gestühl steht Friede in verschiedenen Sprachen...
...zum Klostergelände gehört auch noch dieses alte Mühlrad...

Wünsch euch einen friedvollen Dienstag,
                                                              Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. Oh, das ist ja superschön. Die Glocke so zum Greifen nah und offen sehen zu können. Haben sie ganz toll gemacht und es ist immer wieder schön wenn Menschen sowas stiften. Schaut echt klasse aus neben der Ruine, und tolle Fotos hast du davon gemacht. Wäre wirklich wünschenswert wenn alle Menschen sich das Wort Frieden mal zu Herzen nehmen würden.

    Danke dir liebe Birgitt dass du wieder mitgemacht hast. Finde ich klasse.

    Hab einen schönen weiteren Urlaubstag in BS und ganz liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Es ist hübsch dort! Möge die Glocke auch immer Frieden bringen.
    VG, Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Der Turm selbst gefällt mir ebenso gut wie die Idee der gespendeten Friedensglocke. Es sollte viel mehr von diesen Glocken geben, wobei sie dann allerdings auch gehört werden sollten.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wunderschön .Und es passt in den Schwarzwald.
    Dir auch noch ein Gruß in den Urlaub......

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgitt,

    FRIEDEN - darum wollen wir uns bemühen.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. schöne umgebung für eine friedensglocke!
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgitt,
    in eine ganz tolle Gegend hast du uns wieder mal mitgenommen.
    Sehr schön, auch die Friedensglocke hat ihre Aufgabe,
    schön wäre es wenn viele Menschen ihren Klang hören würden.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Birgitt,
    die Friedensglocke gefällt mir ganz besonders gut!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Glocken finde ich immer sehr faszinierend...Bei uns stehen die "überzähligen" Glocken der Region leider nur auf einem Podest...und warten darauf, vielleicht auch wieder einmal zum Einsatz zu kommen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Birgitt, also bei dir erfährt man von immer neuen Blog-Projekten :-). Habe noch einen schönen Urlaub und sei ganz lieb gegrüßt. Christine
    PS.: Sehr schöne Fotos von der Friedensglocke.

    AntwortenLöschen
  11. das ist ja toll - eine Friedensglocke!
    Danke für die schönen Bilder von der Klosterruine mit dem Glockenturm. Das alte Mühlrad passt auch wunderbar dazu.

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  12. ....super Fotos! Danke!
    glG :-)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Birgitt,
    zwei wundervolle Motive. Glockenturm und Mühlrad.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  14. Wie immer: Schöne Aufnahmen!!!

    Tina
    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  15. Ein wirklich hübscher Glockenturm, ganz aus Holz gebaut, das findet man auch nicht überall. :-)
    Möge das Wort "Friede" jeder lesen, der an dieser Glocke vorüberzieht. :-)
    Allerliebst auch das kleine Mühlrad.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  16. Der Glockenturm mit der Ruine passen wundervoll ins Bild . In dem Klostergarten kann man bestimmt schön spazieren gehen . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.