Mittwoch, 24. September 2014

der Mustermittwoch

...bei Michaela von Müllerin Art fiel mir gestern ein, als ich gerade das Mittagessen vorbereitete...und so habe ich die Karotten- und Zucchinischeiben mal in Reihe gelegt...
...horizontal und vertikal gespiegelt...
...und gekachelt...sieht schon fast frühlingshaft aus, mein Gemüsepapier...
...und weil es der 100. Mustermittwoch ist, habe ich für Michaela auch noch ein Glückwunschblümchen gelegt...
...noch ein bisschen mehr Farbe...
...und natürlich etwas grün zum Blümchen...herzlichen Glückwunsch zur 100!!! ich bin zwar noch nicht so lange, aber sehr gern dabei und freue mich schon auf viele weitere Mustertage...
...das Gemüse wurde in eine Gemüse-Nudel-Schinken-Pfanne verarbeitet und die war so lecker, dass ich nicht mal mehr an ein Foto gedacht habe...ein wahres Festmahl ;-)...

Wünsche euch einen mustergültigen Mittwoch,
                                                                       Grüßle von Birgitt

Kommentare:

  1. Wow...schon 100 Musterwittwoche...alle Achtung! Dein Muster ist wieder ganz wunderbar gelungen! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Alleine die Zutaten sehen doch schon wunderbar aus, liebe Birgitt, da braucht man kein Foto von dem fertigen Gericht!!
    Schöner Mustermix!! Sei herzlichst gegrüßt, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. so hübsch präsentiert, schmeckt nicht nur das gemüse besonders gut, sondern das auge bekommt gleich noch ein wunderbares muster mitgeliefert! und für die blumenidee kann ich mich besonders begeistern!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Birgitt,
    das ist ja mal ein gesunder Mustermix und die Farben vom Herbst bringt das Gemüse auch gleich mit sich. Eine sehr gute Idee.
    Ganz liebe Grüße.
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgitt,

    das ist ganz gelungen.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Lieben Dank für die Gemüseblumen! Das habe ich schon öfter gehört, dass alle in der Küche mustern, Lebensmittel sind auch eine wunderbare Inspiration und es ist immer gut, genau hinzusehen und zu wertschätzen. Vielen Dank und herzliche Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgitt,
    obwohl man ja mit "dem Essen nicht spielen soll", das hast Du wunderschön in Form und Muster gebracht. So frisch und appetitlich sieht das alles aus, da glaube ich gerne, dass es dannn auch köstlich geschmeckt hat!
    Liebe Mittwochsgrüße
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön und appetietanregend, deine Muster und besonders die Blume, die mir gut gefällt.
    Liebe Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  9. Hach, wie lecker! Ich liebe den Mustermittwoch!

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  10. :-) na du kommst auf Ideen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  11. So geht's also auch - schön! Mir gefällt vor allem das Blümchen, liebe Birgitt.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Na ja, das Mittagessen hast du ja trotz Muster legen noch geschafft *gg*.
    Das eine Bild sieht aus wie Spiegeleier, aber die Gesamtkomposition gefällt mir super liebe Birgitt.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schön! Erinnert mich an Kinderküche - Kindern das Gemüse schmackhaft machen...
    Habe morgen eine Fortbildung zum Thema Pinterest und mich daher gerade mal dort angemeldet. Dann nach bekannten Leuten gesucht, bei denen ich mal reinschauen kann. Daher habe ich dich jetzt auch auf mehreren Pinnwänden verfolgt. Nur dass du dich nicht wunderst, was ich denn nun von dir will. Denn wir haben ja sonst nichts miteinander zu tun. Vielleicht hast du trotzdem Lust mir die Frage zu beantworten: Was machst du dort anders als hier? Gemeint: Wo ist der Unterschied zwischen deinem Bog und deinem Pinterest?
    LG und einen schönen Abend
    http://wieczorama.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. Wieder sehr ansprechend :-)
    Herzlichst Jutta

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Birgitt,
    da hast Du wieder etwas schönes gezaubert. Dein Gemüsepapier erinnert mich an eine abwaschbare Tischdecke *schmunzel* und zum Schluß hast Du für den 100. ein Gemüseblümchen gebastelt. Toll gemacht.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  16. Super Idee, deine Gemüsemustereien....lustig, meist vergesse ich auch das Foto von den fertigen Leckereien;)
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Ein schönes Gemüseblümchen hast du gebastelt . Die Gemüsepfanne hat bestimmt lecker geschmeckt . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Birgitt,

    ich bin schlichtweg begeistert!
    Tolle Gemüse und Fotoidee ♥
    Klasse!!!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Ein tolles Mandala, mit den gelben Zucchinis ist es auch etwas Besonderes!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  20. Nee oder? Wo nimmst du nur immer diese Ideen her? NIE und nimmer wäre ich auf die Idee gekommen die Scheiben zu einem Muster zu machen. TOLL!!
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  21. Was ich mich freu! Einfach toll. Wir haben dich infiziert, deutliche Zeichen der Musteritis-Erkrankung, wenn sie bereits vor dem Kochen nicht halt macht... (hatte ich auch mit Roter Beete...) Aber diese Erkrankung ist absolut ungefährlich, im Gegenteil, sie stärkt Geist, Seele und Finger, eben Kopf, Herz und Hand! Mit Lebensmitteln so zu spielen, dass man sie danach noch ihrem Zweck zuführen kann, ist ja auch ganz und gar nicht verwerflich! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  22. Ich hab auf den ersten Blick Eier gesehen, wie witzig, wenn das eigene Auge einem einen süßen Streich spielt. Wunderbar gelungen deine GemüseGlückwunschBlume. Ich habe versucht mit Möhren zu drucken, aber das Ergebnis war nicht so gelungen. LG Karin

    AntwortenLöschen
  23. Was für eine schöne Spielerei, gefällt mir, liebe Birgitt.
    Melde mich vom Urlaub zurück.

    AntwortenLöschen
  24. Extrem cooles Muster und auch genial gemacht, das Mittagessen mal eben zweckzuentfremden und ein tolles Muster daraus zu zaubern.
    l.g. barbara bee

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.