Donnerstag, 23. Oktober 2014

Ballon vorm Balkon

...als wollten sie auf dem Balkon landen, so tief kam letztens ein Ballon auf ihn zu gefahren...
...und sie mussten nochmal richtig Gas geben...
...um über unser Hausdach hinweg zu kommen...
...knapp über den Baumwipfeln schwebten sie dann auf einen nahe liegenden Parkplatz und landeten dort sicher...wie ich später der örtlichen Zeitung entnehmen konnte, war diese ungeplante Landung wohl aufgrund des sich drehenden Windes und des einsetzenden Regens notwendig...ich bin froh, dass alles gut gegangen ist, denn für mich auf dem Balkon sah es zeitweise nach gleich erfolgender Bruchlandung aus...

Wünsche euch einen gut gelandeten Donnerstag,
                                                                           Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. Da waren ja so einige mit von der Partie...wäre eng geworden...auf euerm Balkon...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgitt,

    das ist noch einmal gut gegangen.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Huch! Glück für die Besatzung und für dich, wegen der besonderen Motive :-) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. boah ... der Ballon kam aber wirklich erschreckend nahe ... wobei ... die Fotos sind natürlich einzigartig!
    Gottseidank ist alles gut gegangen.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  5. Puh, Glück gehabt.. was für ein Abenteuer auch für die Mitfahrenden.. liebe Birgitt!!
    Herzliche Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. ja, die Ballonfahrer sind sehr von der Witterung abhängig. So ein Ballon lässt sich halt schwer steuern. Aber ich finde es sehr beeindruckend, wie riesig die sind wenn sie einem wirklich mal näher kommen.

    So eine Notlandung haben wir vor Jahren bei uns auch mal verfolgt. denen ging das gas aus und in Solingen fahren die Busse ja mit Oberleitung. Da war es echt gefährlich für die Ballonfahrer sich quasi mit letztem Gas aus der Gefahrenquelle heraus zu bugsieren und dann auf einer stillen Seitenstraße zu landen.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Also ich dachte auch gleich: Ballonfahren bei solchem Wetter? Was für ein Abenteuer, für die Besatzung und für euch... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Birgitt,
    so etwas habe ich auch schon mal erlebt. Allerdings war das Geräusch so erschreckend, dass ich keinen Augenblick an eine Kamera gedacht habe. Du - Gottseidank - schon und deshalb konntest Du diese wunderbaren Fotos machen!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  9. So nah - das ist toll. Ich habe neulich einen über den Sulzbacher Feldern entdeckt, aber da war ich leider auf der Autobahn unterwegs. Da habe ich mich auch gewundert, denn bei uns hatte ich noch nie vorher Ballone über den Feldern gesehen.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Birgit,
    da sind dir tolle Schnappschüsse geglückt. So einen Fesselballon " zum Anfassen" sieht man nicht alle Tage. Es ist schon beeindruckend wie so ein großes Gefährt durch die Luft gleitet. Mitfahren wäre nicht mein Ding, ich schaue lieber von unten zu.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  11. Ein Glück, daß sie es noch bis zum Parkplatz geschafft haben.
    Aber so bist du zu solchen tollen Fotos gekommen.
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  12. Bei uns scheint die Thermik derzeit gut zu sein, es fahren ständig Ballons herum - vor allen Dingen dann wenn ich Auto fahre und keine Kamera dabei habe oder wenn ich im Büro hocke und nicht raus darf....grrr. Du hast es klasse festgehalten.
    herbstliche Grüße Judika

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Bilder!!!!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  14. Glücklich gelandet und Glück für dich und für uns . Du , liebe Birgitt konntest so tolle Bilder machen und sie uns zeigen . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  15. Ein Ballon auf dem Balkon...Neee. Zum Glück haben sie es ja noch bis zum Parkplatz geschafft.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  16. hattest du schon kaffee aufgesetzt?? nein, mal ehrlich - ich wär vor angst umgekommen, wenn ich in diesem korb gewesen wäre... ich hab mal so eine notlandung gesehen, da wurde der korb ganz schön auf dem boden hin und her geschleudert. seitdem will ich lieber nicht mehr damit fahren!! bloß gut, dass dieser hier noch sicher landen konnte.
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  17. Au weia ... da hätte ich aber echt Bammel bekommen. Obwohl ... wenn ich mir vorstelle, so ein Ballon landet bei uns im Garten ... (besser da als auf dem Feld hinterm Haus - da sind nämlich Strommasten).
    Zum Glück ist ja alles gutgegangen. Bei so einem großen Korb wäre es sicher eng geworden auf dem Balkon (in unserem Garten aber wohl auch ...) ;0)

    LG,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  18. Das wenn Robert gesehen hätte, er wäre sofort bei Dir eingezogen, wo es doch so aufregend bei Dir ist
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  19. Boah, sogar wie sie Feuern, das konntest du aufnehmen, der war aber echt nahe bei euch.
    Da habt ihr ja Glück gehabt, dass er einen Landeplatz finden konnte.

    AntwortenLöschen
  20. Bei uns ist er auch quasi "vorbeigefahren", schön wie es sich gehört, entlang der Murgtalstraße. Ich, Kamera raus, fotografiert, fotografiert und nochmal fotografiert - um schlussendlich festzustellen, dass ich die ständig aufblinkende Fehlerlemdung "no card" einfach übersehen hatte... steckten beide vom letzten runterladen noch nicht in den Slots... Naja, mit dem gerade montierten 300er ging er eh nicht ganz drauf...

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.