Dienstag, 17. Februar 2015

Im Wandel der Zeit

...ist ein Projekt von Christa und heute zeige ich euch mein Februarbild...
...obwohl es in diesem Monat auch schon einige sonnige Tage gab, habe ich mich für ein Nebelwinterbild entschieden, denn ich hoffe doch, im Laufe des Jahres noch viele Sonnenbilder zeigen zu können...Kirche und Burg sind gar nicht zu sehen und auch der Ort liegt im dichten Nebel...zum Vergleich zeige ich alle Monatsbilder auf einer Projektseite (klick)...die Fotos der anderen Projektteilnehmer findet ihr hier bei Christa...
...es war eisig kalt und schnell habe ich mich wieder auf den Heimweg gemacht...
...aber ein paar Bilder vom Weg habe ich doch noch...
...die Krähen habe ich mit meinem schnellen Schritt aufgescheucht...
...diesen leicht angefrorenen Farbtupfer fand ich in einem Garten am Wegesrand...


Wünsche euch einen erfreulichen Dienstag,
                                                                       Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. Ich finde das sieht toll aus, richtig mystisch wenn das Dorf so im Nebel liegt^^ Klasse auch die Farbtupfer, zart überzogen mit dem Frost. Eine gute Entscheidung diese Fotos zu nehmen und danke für die Impressionen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgitt,

    das kann ich gut nachvollziehen.
    Hier ist es heute auch neblig.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Das war eine gute Idee, das Nebelfoto auszuwählen. Dann gibt es im Jahresverlauf sicher viele Unterschiede zu sehen.
    Der Farbtupfer ist bestimmt eine rötlich blühende Zaubernuss...ich habe eine gelbe.....toll!
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Birgitt, ich mag Nebelbilder auch gerne und finde es gut, dass du für deinen Februarbeitrag ein solche ausgewählt hast

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Nebel hat so was geheimnisvolles. Ich mag das sehr. Und die frostigen Äste haben auch ihren zauber. :-)

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Fotos, liebe Birgitt,
    man kann die Kälte und die Stimmung so gut wahrnehmen.
    herzliche Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgitt!
    Wunderschöne Nebelfotos... so sah es heute hier auch den ganzen Tag aus !
    Herzliche Grüße zu dir
    Ulli

    AntwortenLöschen
  8. Ganz tolle Aufnahmen, liebe Birgitt. Nebel verleiht der Landschaft etwas Unwirkliches und Geheimnisvolles. Ich mag das auch sehr. Deshalb gefällt mir Dein Februar-Motiv ganz prima.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birgit,
    ich finde es toll, dass du dich für die Nebelbilder entschlossen hast.
    Ich mag diese Stimmung.Sie hat etwas Mystisches an sich.
    Allerdings ist der Frühlingsgruß auch sehr schön.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Die Bilder sehen klasse aus , liebe Birgitt , aber man kann auch richtig sehen wie kalt es war . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Birgitt,
    es müssen ja nicht immer Bilder mit Sonnenschein sein. Deine Nebelbilder finde ich toll, sie sehen so Geheimnisvoll aus, als ob das Dorf noch im Schlaf liegt.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  12. Oh, rote Zaubernuss, die gibt es leider nicht so oft.
    Ja, Nebelbilder haben was Besonderes.
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
  13. Nebelbilder haben oft eine sehr mystische Stimmung, was ich auch sehr mag.
    Am meisten gefallen mir aber die gefrorenen Farbtupfer.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Man muss nicht immer bei Sonnenschein fotografieren, liebe Birgitt, gerade auch Nebelbilder sehen ganz zauberhaft aus, besonders, wenn dann noch Raureif mit ins Spiel kommt. Wunderschön auch der rot blühende Hamamelis Feuerzauber. Ich habe den gleichen. :-) Die Blüten sind etwas kleiner als die gelb- und orangeblühenden Artgenossen. :-)

    Liebe Grüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.