Dienstag, 21. April 2015

alte Bücherschätze

...möchte Lotta sehen und sie hat selber ein paar wundervolle sehr alte Exemplare vorzuweisen...diese zwei habe ich in meinem Bücherschrank...
...links ein Gesangbuch mit Goldschrift und geprägtem Kelch auf der Rückseite...

...ein Gesangbuch der evangelisch-lutherischen Landeskirche des Königreichs Sachsen aus dem Jahr 1883...nur leider ist dies die einzige Seite meines Exemplares...
...ansonsten sieht es so aus...
...und bekommen habe ich es mit diesem Innenbuch des katholischen St. Benno-Verlages aus dem Jahr 1953...warum dies so ist, weiß ich leider nicht und auch nicht, wann und wo ich dieses Buch bekommen habe...ob da wohl Jemand von meinen katholischen Vorfahren für seine Ordnung gesorgt hat?
...das andere Buch ist eine Bibel aus dem Jahr 1923...
...die ist gut erhalten und vollständig aus der Familie meines Mannes zu uns gekommen...und was habt ihr so für Schätze im Bücherschrank?

Wünsche euch einen schönen Dienstag,
                                                                   Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. 1883.. wow.. wunderschöne Schätze hast Du in Deinem Bücherregal stehen, liebe Birgitt! Ist es nicht schön, dass Lotta uns veranlasst hat mal wieder nach ihnen zu schauen?! Hier stehen im Moment Oma's alte Bilderbücher hoch im Kurs.. lächel!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne alte Schätze. Aber diese sollten nicht nur im Bücherregal verstauben. Als Bibel habe ich gern eine moderne Übersetzung. Weil sie verständlicher ist, dann liest man doch öfter drin, und ich finde, der Inhalt passt, genau wie damals, auch in unsere heutige Zeit, ist also zeitlos.
    Ganz herzliche Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine spannende Geschichte....
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgitt,

    ich habe alte Bibeln und Gebetbücher.
    Das sind wertvolle Schätze.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Schätze hast du in deinem Bücherschrank , liebe Birgitt . Das eine mit dem Verschluss gefällt mir . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbar. Es ist ein schönes Gefühl, solche Stücke in den Händen zu halten.
    Das Papier fasst sich immer so besonders an.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ha, das ist ja Ökumene pur: evangelisches Gesangbuch gefüllt mit St. Benno! Was für eine Geschichte dahinter steckt, würde ich gerne wissen.
    Danke fürs Zeigen und viele Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  8. Beim ersten Buch musste ich sehr schmunzeln...ha, ha, ha...da kann man seiner Phantasie jetzt freien Lauf lassen, wie es gewesen sein könnte...;-). Lieben Dank fürs Zeigen! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Diese alten Bücher sind wirkliche Schätze, liebe Birgitt. Also hüte sie gut!
    Ein Buch ist leer? Na, da hat jemand wirklich für Ordnung gesorgt.

    Ich glaube, man hält sie viel zu selten in den Händen, aber ich freue mich, deine Schätze hier anschauen zu dürfen.

    Liebe frühlingshafte Grüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. So alte Bücher haben irgendwas faszinierendes an sich. Ich stell' mir vor, wer sie wohl schon alles in Händen gehalten hat. Ob sie überhaupt gelesen wurden und von wem....
    Schöne Bücher hast Du.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  11. Die sind ja wirlich sehr hübsch. Ich könnte nur nicht drinn lesen .D

    AntwortenLöschen
  12. Solche alten Bücher sind wirklich wahre Schätze.
    Wunderschöne Exemplare hast Du da, Birgitt.
    Vor allen Dingen das Gesangsbuch gefällt mir sehr. Da juckt es mich regelrecht in den Fingern, es man in der Hand zu halten.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.