Mittwoch, 27. Mai 2015

und sitzen unterm Hollerbusch

...jedes Jahr aufs Neue sehr gerne, denn den Duft mag ich sehr...
...so viele Blüten wie in diesem Jahr hatte er noch nie...
...gut, so lange habe ich ihn auch noch nicht...wie er zu mir kam, kannst du hier (klick) nachlesen...
...damals hat er sich noch unter der Tanne versteckt, inzwischen haben wir die trockenen unteren Äste der Tanne ab gesägt und so einen richtig schönen Platz geschaffen...
...die Tannen sind auch richtig groß geworden und schirmen gut zur Straße hin ab...
...die ersten Blüten habe ich schon zu leckerem Holundergelee verarbeitet und Holunderpfannkuchen gab es auch schon...ich werde aber auch einige für Beeren hängen lassen, damit die Vögel auch was zu Naschen haben...

Wünsche euch einen guten Mittwoch,
                                                                                  Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. hmmmm...da würde ich jetzt gerne von naschen ;-) Schaut superlecker aus und einen tollen Busch hast du im Garten. Da lässt es sich sicherlich super entspannen, und er sich jetzt frei entfalten.

    Wünsche dir einen wunderschönen Tag und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. So einen Pfannkuchen hätte ich jetzt gern zum Frühstück . Der Busch ist ganz schön groß geworden . Ein gemütliches Plätzchen hast du da , liebe Birgitt . Eine Tasse Kaffee und einfach nur relaxen . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, dieser Duft, der ist herrlich.
    Bei uns ist es noch gar nicht soweit. Wir werden wieder Sirup machen, den lieben hier alle sehr.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgitt,

    es ist immer wieder erfreulich bei dir.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. ein schönes Gemütliches Plätzchen hast du da. das läd richtig zum hinsetzten ein

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. Das ist wirklich ein wunderbar lauschiges Plätzchen, Birgitt.
    Ich wusste gar nicht, dass man die Blüten zu Gelee verarbeitet. Ich bin nicht so der Selber-Einmacher.
    Aber wenn ich das hier so lese muss ich mich da mal schlau machen. Denn auch Sirup und Pfannkuchen wären was für meinen Kleinen.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Es muss herrlich zu sein, dort zu sitzen denn der Duft ist wirklich traumhaft. Ich habe momentan Holunder in der Küche stehen und immer wenn ich sie betrete, muss ich lächeln und bekomme gute Laune. Schade, dass er nicht länger blüht...
    Holunderblütensirup steht bei mir auch auf dem Plan.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Ein tolles Plätzchen, liebe Birgitt...Wenn es nicht so weit weg wäre, ich würde heute glatt noch vorbeischauen...und der sibirischen Kälte hier entfliehen...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Birgitt,
    das ist ein schönes Plätzchen. Unser Holunderbusch trägt auch ganz viele Blüten, steht aber leider eng am Zaun zum Nachbargrundstück, da kann man sich nicht gemütlich niederlassen. Aber an draußen niederlassen ist im Moment bei dieser Affenkälte eh nicht zu denken. Sind das nun verspätete Eisheilige oder ist es eine zu frühe Schafskälte? Jedenfalls ist es kalt!!!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birgitt,

    ooh, beim Anblick dieses Holunderbusches beneide ich Dich nicht nur um das schöne Plätzchen, sondern denke natürlich gleich an Holunderblütengelee und -sirup und an Holunderbeermarmelade. Da läuft mir sofort das Wasser im Mund zusammen. Es gibt Dinge, die isst man sich nie über.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Birgitt,
    Ein wundervoller Busch. In diesem Jahr blüht der Holunder wirklich üppig.
    Um deinen Gelee beneide ich dich. Aber einen Pfannkuchne backe ich mir in diesem
    Jahr auch wieder einmal.

    AntwortenLöschen
  12. Holunderpfannkuchen hört sich interessant an. Und das Plätzchen sieht so gemütlich aus. Toll!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein schönes und gemütliches Plätzchen, darum beneide ich dich etwas ;-)
    Und auch ich liebe den Duft von Holunderblüten !
    Noch einen schönen Abend liebe Birgitt wünsche ich dir

    AntwortenLöschen
  14. Ich kann ja den Hype um Holunder als Essen/Getränk nicht verstehen. Am Busch sitzen würde ich allerdings gerne... ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  15. so ein schönes plätzchen!! manchmal kommt eben einfach was zu uns, was wir schon immer gern haben wollten (bei mir die margariten auf der wiese!).
    holunderblütengelee wollte ich auch schon immer mal ausprobieren. vielleicht, wenn unserer denn endlich blüht!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.