Dienstag, 11. August 2015

kein großer Wandel

...bei meinem Motiv für Christas Projekt...
...wieder recht früh am Morgen fotografiert...es gibt kaum Veränderung (nur Mann und Hund sind nicht mehr da ;-))...
...die Wiese ist erstaunlich grün nach den vielen heißen Tagen ohne Regen...
...und auch ein paar Blümchen wachsen noch darauf...
...der Birnbaum sieht gut aus...
...die Birnen nicht, sehr klein, und auch die Blätter sehen nicht gesund aus...
...damit es wenigstens was Neues gibt, habe ich noch ein Foto im Miniaturmodus gemacht...finde ich zur Abwechslung mal ganz lustig...alle Augustbeiträge findet ihr in Christas Galerie...meine Beiträge des Jahres findet ihr auf der Projektseite...

Wünsche euch einen schönen Dienstag,
                                                                             Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. Liebe Birgitt,

    der Wandel ist nicht groß, aber sichtbar.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Ist wirklich erstaunlich, dass die Wiese so schön grün ist. Der Wandel beginnt garantiert im September liebe Birgitt.

    Liebe Grüße von Mathilda

    AntwortenLöschen
  3. Da würde ich mir auch echt Gedanken machen, wenn Mann und Hund immer noch da stünden ;-))
    Hab' einen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Dass die Wiese so schön grün ist, kam mir sofort in den Sinn beim betrachten des ersten Fotos.
    Im September werden Baum und Wiese wohl schon anders aussehen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Welcher Mann mit welchen Hund..guck verzweifelt.. ich habe doch schon beim letzten Mal keinen gesehen ;))) Der Birnenbaum ist ja prall gefüllt, das würde sich Herr Ribbeck aber freuen. Dir einen lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Schön sieht es aus! Friedlich und hochsommerlich!
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Birgitt,
    wow... Du hast einen neuen Header... toll sieht er aus!!
    Im Gegensatz zum Juli ist das Gras sehr saftig grün, aber ich denke im September wird man eine größere Veränderung sehen.
    Auch wenn die Birnen noch sehr klein sind, kommt mir bei dem vollen Birnbaum gleich das Gedicht von Theodor Fontane in den Sinn "Herr Ribbeck von Ribbeck im Havelland" vielleicht kennst Du das.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  8. Hattest du heute Waschtag, liebe Birgit?? *g*
    Morgen wird gebügelt oder? Dann bringe ich dir einen Korb von mir vorbei. :-)

    War ein kleiner Scherz.....auch mir ist gleich dein neuer header aufgefallen. Das schaut super aus. :-)

    Stimmt, allzu viele Veränderungen gibt es nicht, den Birnen sieht man ganz deutlich den Wassermangel an. Das ist in diesem Jahr aber wohl bei allen Äpfeln und auch Birnen der Fall, dass sie eben klein ausfallen.

    Wer weiß, was dir vielleicht im nächsten Monat durch das Bild läuft.....Frau mit Frettchen an Leine? Man weiß ja nie! *g*

    Ich bin albern heute, stimmt's? Die Miniaturansicht gefällt mir auch super gut. :-)

    Liebe Grüße und dir noch einen schönen Sommerabend
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Das letzte Foto gefällt mir sehr...mal überraschend anders. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birgitt,
    auch wenn der Wandel nicht groß ist, die Bilder sind sehr schön!
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.