Sonntag, 27. September 2015

ganz schön stachelig

...sind die Fruchthüllen der Edelkastanien (Esskastanien)...

...und deshalb zeige ich sie heute für Lottas Projekt...

...denn da ist heute das Thema stachelig...

Wünsche euch einen runden Sonntag,
                                                                         Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. Auch bei Dir ist es heute ganz schön pieksig, liebe Birgitt ;)) aber das ist ja das Schöne am Herbst.. alle Sinne werden noch einmal geschärft!! Liebe Sonntagsgrüße, Nicole (die sich über einen kleinen Schwatz freuen würde ;))

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, liebe Birgitt, die sind noch bedeutend stachliger als ihre Verwandten. Es sieht aus, als müßte man sie mit Handschuhen oder mit Messer und Gabel anfassen. Früher gab es hier in der Nähe auch mal Eßkastanien. Aber die sind leider verschwunden. Einen schönen Sonntag und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  3. Und der Inhalt ist so lecker! Kein Wunder, dass die Hülle ihn nicht hergeben möchte.
    Liebe Grüße und einen güldenen Sonntag
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. ;-)) jaaa, das sind sie stachelig, deshalb kaufe ich sie auch unstachelig und auf dem Weihnachtsmarkt vorgekocht.

    Sehr stachelig bei dir heute :-)).

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgitt,

    viel Freude unterwegs wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. ...piekst extrem aber ist auch extrem lecker! Bin heute auch mit von der Partie und lese / gucke durch die Runde der Mitblogger/ innen. Demnächst kommt der Monatsrückblick mit meiner Collage zu Dir!

    Inzwischen sende ich sonnige Grüße, Heidrun

    AntwortenLöschen
  7. Na, da haste es dann aber genau "getroffen" Denke mal hier geht auch bald wieder die Zeit los wo man sie hier an kleinen Ständen schon verzehrfertig kaufen kann^^

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen ja regelrecht furchterregend aus! Stacheliger geht es kaum :P

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  9. Ja, die sind sooo stachelig, dass man sie kaum anfassen kann.... da kann dem leckeren Inhalt eigentlich gar nichts passieren.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. So stachelig sie auch sind, sie sind trotzdem schön anzuschauen und erweisen sich als sehr dekorativ.
    Essen allerdings mag ich sie nicht, ich mag ihren Geschmack nicht.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Ja, wenn die nicht so stachelig wären, dann würden wir keine davon abbekommen!
    Ich esse sie nämlich sehr gerne.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Ja stimmt. Ich hatte auch mal einige mit nach Hause genommen, nachdem wir einen Baum gefunden haben. Klasse Aufnahmen.

    Lieben Gruß von Swan

    AntwortenLöschen
  13. Oh ja...die sind seeehr stachlig...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. Gute Idee zum Thema, liebe Birgitt. Ich habe heute mehrfach an dich und deine Flohmarktbegeisterung gedacht. Warum - das kannst du demnächst im Blog lesen. Ist noch nicht online.
    Lieben Gruß
    Elke
    __________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  15. Esskastanien, da kommen bei mir Kindheitserinnerungen beim sammeln im Tessin in Erinnerung.
    Einen Coup Nesselrode noch auf einer Sonnenterasse geniessen, dann ist Herbst.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  16. Maroni!!! Mmmm! Unser Baum ist heuer auf uns beleidigt. Wir haben ihn - obwohl schon ziemlich groß - umgesetzt. Na nächstes Jahr vielleicht wieder.

    AntwortenLöschen
  17. Jetzt wollte ich mir eine .... *auuuutsch* ...

    Ich wünsche Dir unstachelige Tage und viel Spaß!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  18. Die sind aber schick und leiten so schön den Herbst ein :)

    AntwortenLöschen
  19. Öhöm, da brauch ich doch noch einmal deine Adresse.... denn ich hab mich sehr gefreut über die prompte Sternenlieferung! Und ich möchte dir gerne zurückschreiben. Und dieses Mal schreibe ich sie mir auf, deine Adresse!!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  20. Die machen mich immer ganz sehnsüchtig...Sonst sind wir immer um diese Zeit zur Maroniernte nach Italien in die Berge gefahren. Dieses geht es nicht, weil unsere alte Hündin zu krank ist... Und - sind Maroni in deinen Stachelgesellen drin?
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  21. Wie sich doch die Esskastanie zu "wehren" weiß ;-))
    Super Beispiel für "stachelig" !!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  22. Ui, da könntest du kleine Igelchen basteln!
    Hab eine schöne Woche und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  23. Wir waren ja am Sonntag am Teufelstisch und da sind die Esskastanien noch nix. Aber um Bad Dürkheim rum schon. Der Gatte liebt die ja, ich eher weniger.

    LG

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.