Donnerstag, 15. Oktober 2015

das Oktoberbild

...für Christas Projekt Im Wandel der Zeit, habe ich gestern am späten Nachmittag gemacht...
...auf dem Weg dort hin fühlte ich mich erstmal von Frau Frieda gegrüßt ;-)...die Hühner liefen gestern weit außerhalb ihres Geheges herum...sehr freilaufende Hühner ;-)...
...die Krähe schaute mir hinterher, ob ich nicht bald verschwinde, damit sie ihre Nuss in Ruhe verspeisen kann...doch ich wollte fotografieren...
...sie wollte sich aber beim Fressen nicht zuschauen lassen und verschwand genervt im hohen Gras...
...und dann war ich bei meinem Standpunkt angekommen...was gibt es zu sehen? nicht viel...die Ebersteinburg ist im Nebel gar nicht zu sehen...die Blätter sind etwas herbstlich gefärbt...in dem rötlich gefärbten Baum ist ein Adler gelandet, könnt ihr ihn sehen? nicht?...na ich bin auf dem Rückweg mal näher daran vorbei gegangen:
...da hängt er im Baum fest...
...der Drachen mit Adlermotiv...
...doch zuerst habe ich mich noch auf der Wiese umgeschaut...
...lohnt sich wirklich noch, sich auch mal zu bücken...
...und genau hin zu schauen...und als ich wieder aufblickte, ihr glaubt es kaum...
...da kommen doch zwei Menschen mit zwei Hunden (allerdings sehr kleinen Hunden, die zwei weißen Flecke ;-)) über die Wiese geschlendert...also nicht nur früh am Morgen eine beliebte Hunderunde unseres Ortes...
...die Krähen flüchteten vor Hund und Herrchen auf die Bäume...
...die Oktoberbilder von allen Projektteilnehmern findet ihr in der Galerie...alle meine Beiträge auf der Projektseite...

Wünsche euch einen erfreulichen Donnerstag,
                                                                                 Grüßle Birgitt

Kommentare:

  1. *lacht*...da haste uns aber ganz schön gefoppt mit dem Adler, aber ne, stimmt ja eigentlich^^ Klasse gesehen liebe Birgitt schaute es gestern ja doch ganz schön trübe aus. Dennoch so nah dran sind da wieder Postkartenmotive entstanden ;-)

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Fotos hast du gemacht , liebe Birgitt . Um den verloren gegangenen Adler ist bestimmt jemand ganz traurig . Die Blumenwiese ist toll . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. ha, ha, der adler! ich habs ja geglaubt!! und krähen mit nüssen zum knacken finde ich sehr faszninierend!
    hab einen schönen tag, liebe birgitt!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  4. Ich wusste gar nicht, wie imposant Plastik-Adlerschwingen aussehen können... Ui, da gab es wohl Kindertränen... Auf einen schönen herbstlichen Wiesenspaziergang hast du uns mitgenommen... Hier hat sich das Wetter wieder etwas beruhigt, zwar immer noch sehr grau, aber wärmer (6°C...), kaum Wind und kein Regen. Da ich mit meinem Reisegepäck heute einen Fußmarsch zum Bus unternehmen muss, wäre ich nicht böse, wenn es so bliebe... Einen lieben Gruß dir - Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgitt,

    ich freue mich wieder über deinen schönen Post.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birgitt,
    das letzte Bild mit den Krähen ist toll.
    Und der gute alte Adlerdrache. Meine Schwester hatte ihn früher schon und wir haben ihn jetzt auch.
    Unserer fliegt aber noch, also könnte fliegen...
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. So tolle Fotos. das erste von der Wiese gefällt mir gut. Das mit den Krähen auf dem kahlen Ast zeigt uns schön in was für eine Jahreszeit wir gehen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Birgitt,

    ein schöner Herbstspaziergang war das heute wieder. Man sieht deutlich, das der Herbst Einzug gehalten hat.
    Der Drachen im Baum? Da haben Kinder schon bei einem schönen Herbstwind, Drachen steigen lassen. Immer ein Spaß für Kinder aber auch für Erwachsene.

    Ich weiß nicht, irgendwie mag ich die Krähen nicht. Aber dein Bild ist hier etwas besonderes.

    Nun schaun wir mal, was es neues im November zu entdecken gibt.

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  9. Ooch.. der arme Adler.. schade um ihn.. da wird ein Kinderherz aber bestimmt traurig sein.. schnüffel!! Und da hat Dich also Frau Frieda gegrüßt.. einfach wunderbar, liebe Birgitt!! Soll ich Dir mal was verraten? Frau Frieda war tatsächlich ein braunes Huhn.. und gaanz lieb.. sie war die Schönste der Hennen.. lächel!! Die Bilder von der Blumenwiese sind entzückend und die Krähenvögel passen so richtig zur heutigen Wetter-Stimmung!! Alles Liebe und eine feste Umarmung, Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birgitt,

    ein schöner Fotospaziergang! Die Krähe mit der Nuss ist so süß. Ich beobachte das auch gerne. Die Krähen und Dohlen hier liefern sich regelrechte Luftkämpfe um die Nüsse. Der Adler im Birnbaum ist ebenfalls ein super Motiv :)

    Liebe Regengrüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  11. Ach, so ein schöner Drachen, da war wohl ein Kind traurig....
    Den Krähen mit ihren Nüssen begegnet man jetzt überall.
    Dein Blick ist ganz typisch Herbst, ein wenig grauer Himmel aber noch immer schöne sanfte Farben.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Ach, so lebhafte Fotos. Herrlich.Am besten gefällt mir der Drache im Baum. Sehr schöne Aufnahme. Wünsche dir ein schönes Wochenende.... Bei mir geht der Alltag auch nächste Woche wieder los!
    Liebe Grüße aus dem Urlaub von susa

    AntwortenLöschen
  13. Eine echte kleine Bildergeschichte!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Das Wetter geht ja noch. Bei uns ist der Winter ausgebrochen. Der Schnee fällt zwar eher im Taunus, aber es ist kalt und regnet. Meine Monatsbilder mache ich immer erst zum Monatsende hin. Bin wirklich gespannt, wie es dann aussieht. - Wenn ich Drachen in Bäumen hängen sehe, tun mir immer die Kinder leid. Die sind bestimmt traurig. Aber sowas passeirt immer wieder.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Aaarg ... mit dem Adler hast Du uns drangekriegt, hihi.
    Ansonsten tolle Projektbilder wieder!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  16. Das ist aber eine ganz fesche, die Frau Frieda und mit Sicherheit ist sie ein glückliches Huhn bei dem Auslauf, der ihr gewährt wird. Somit kann der Besitzer sich auch feinen Eiern erfreuen.:-)

    Tja, was musstest du auch Frau Krähe beim Schmausen stören...lach. Hast du nun davon, dass sie weg flog. *g*

    Alles in allem ist es sehr herbstlich bei dir hier geworden und auch im sogenannten Novembernebel ist dein Motiv wieder total schön anzuschauen.:-) Dein Wandel hat sich jetzt auch bald vollzogen und du hast tapfer bisher durchgehalten, Daumen hoch, liebe Birgitt. :-)

    Oh ja, auch mir tun die Kinder immer leid, deren Drachen in Bäumen gelandet ist und sie nicht mehr an sie herankommen.

    Liebe Grüße und dir einen schönen Abend
    Christa

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Birgitt,
    ja man sieht deutlich das es Herbst ist.
    Ich musste schon genau hinschauen bis ich den Adler-Drachen gesehen habe. Jetzt wird so mancher Darche im Baum hängen bleiben.
    Ein sehr glückliches Huhn die Frau Frieda und Frau Krähe kann ich gut verstehen, sie hatte Angst um ihre Beute.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  18. So schön sieht es noch im Oktober auf der Wiese aus, liebe Birgit und um den hängengebliebenen Drachen-Adler war sicher jemand sehr traurig. Sehr klug von der Krähe, sich beim Schmaus nicht stören zu lassen und Frau Frida sieht in ihrem tollen, roten Federkleid sehr schick aus.
    Ich vermisse Dein November-Foto
    und schicke Dir liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.