Dienstag, 12. Januar 2016

meine Fotostudios

...wollte ich euch heute mal zeigen...
...also die bei mir zu Hause...
...in denen ich diese Fotos gemacht habe...
...also da ist zuerst mal das Küchentischstudio...
...da gehe ich schon auch mal bis ins Esszimmer zurück, um dann mit dem Teleobjektiv zu fotografieren...
...den hellen Holzhintergrund habe ich am Esszimmertisch...
...da muß ich nicht mal den Tisch abräumen ;-)...
...ja improvisieren habe ich gelernt...von Kindheit an...die schwarze Leinwand habe ich mal drucken lassen mit einem meiner Lieblingsfotos, aber sie ist zu groß für unsere kleinen Zimmer...als Hintergrund perfekt...manchmal hänge ich auch noch ein schwarzes Tuch drüber...

einen perfekten Dienstag wünscht euch 
                                                                                                Birgitt

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee, überhaupt ein schönes Bild liebe Birgitt.
    Und nun sieht man auch wieder ein Stückchen mehr aus Deinem Haus.
    Gemütlich schaut es bei Euch aus.
    Dir einen schönen Tag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Daaaaanke für diese schönen Tipps<3 LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Klasse dass du es uns auch mal so zeigst. So ist doch relativ einfach ein toller Hintergrund entstanden. Klssee Aufnahmen.

    Dir auch einen perfekten Dienstag wünschend sende ich herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Toll diese Einblicke in dein privates Studio ;-) es ist sicher manchmal kurios, was für die Fotos geräumt wird :-DD, ich kann das auch und hinterher muss schnell alles wieder an seinen Platz!
    Ein guter Tipp, der schwarze Hintergrund!
    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Idee... ich habe auch eine Anleitung für ein kleines Studio. Krame ich mal hervor.

    Liebe Grüße von Swan

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja schon fast professionell aus :-) Ein herrlicher Hintergrund, dieses schwarz-weiße Foto. Dazu noch Sonne - perfekt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgitt,

    das sind sehr schöne Fotos.
    Alles Gute
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Die Fotoleinwand ist ja wirklich der allerschönste Hintergrund (wieder mit sooooo einem tollen Foto!!!), mit dem man schnell störende Hintergründe wegschummeln und einen feinen schaffen kann. Da muss ich mir auch noch mal was überlegen... Vor allem ist so eine Leinwand schön leicht... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birgitt,
    das sind sehr schöne Fotos und ganz niedliche Blumen.
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  10. Ja, gell, so kann man prima "tricksen" und das "Wetter" dahinter verändern.
    Bediene mich auch oft der Improvisation, aber öfter beim Werkeln ;) als beim Fotografieren.

    Deine Ergebnisse sehen überhaupt nicht improvisiert aus, sondern perfekt!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  11. Improvisieren kannst du aber wirklich sehr gut und das Licht, was durch das Küchenfenster fällt, scheint ideal zu sein.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
  12. Dein Fotohintergrund ist ein tolles Foto. Ich brauche auch noch ein paar brauchbare Hintergründe. Habe jetzt ja Zeit zum Suchen.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Birgitt,
    eine einfache und recht geniale Lösung. Ich nehme auch meist den Küchentisch mit einer einfachen weißen Wand zum Ablichten.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine geniale Idee, liebe Birgitt! So ein schwarzer Hintergrund macht echt was her ;)) Du weißt, wie ich es meine, gelle!? Liebe Grüße, Nicole (übrigens, mein Vater liegt schon wieder auf der normalen Station. Alles gut verlaufen. Das Kerzlein hat geholfen ;)) Dankeschön!)

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Birgitt,
    Du hast ganz recht, Improvisation ist die größte Kunst und Du beherrscht sie ganz offenbar.
    Die Idee mit dem Foto als Hintergrund habe ich mir sofort reserviert.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  16. Ja, Improvisation haben wir gelernt...es hat eben alles seine zwei Seiten...;-). Den Trick mit dem unaufgeräumten Tisch muss ich mir merken...;-). LG Lotta,

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Birgitt,
    das verraten solcher "Geheimnisse" finde ich total spannend und klasse.
    Hast du noch mehr von diesen Tipps, wie du immer so wahnsinnig gute Fotos hinbekommst? (Um die ich dich ganz oft beneide)
    Grüßle
    Gaby

    AntwortenLöschen
  18. Gleich mehrere Fotostudios... jetzt bin ich aber verblüfft ;-))
    Ich will mir schon ewig ein paar Fotohintergründe besorgen. Habe es aber bis jetzt nicht nicht geschafft. Aber 2016 wird ja mein Aktivitätsjahr, also das wird schon!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  19. Oh klasse, wenn ich das sehe, muss ich mein kleines auch mal wieder aufstellen. Ich glaube, das nehme ich mir vor! Als Ausgleich zum lernen!

    AntwortenLöschen
  20. Genau - improvisieren ist immer gut. Mit farbigen Papierhintergründen kann man sich ganz toll helfen. Und diese Leinwand mit Motiv ist natürlich ein besonders raffinierter Hintergrund.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  21. dunkler hintergrund ... genial ! das muss ich auch mal ausprobieren

    AntwortenLöschen
  22. Improvisation ist alles, witzig zu sehen, wie Du mit unterschiedlichen Hintergründen fotografierst. Ich baue mir oft mit Geschenkpapier eine kleine Hohlkehle, das geht auch schnell und unproblematisch.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  23. Sehr gelungene Improvisationen, Birgitt. Erstaunlich, wie so ein dunkler Hintergrund Athmosphäre schafft.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Nicht nur der Hintergrund...auch das Licht ist perfekt, was von der Seite kommt. Auf dem ersten Foto ahnt man nicht, wie klein die Blümchen eigentlich sind. Ja, die Leinwand ist echt toll...vor allem das Perlennetz.
    Sieht richtig gemütlich aus, dein Küchensitzplatz....so schöne alte Stühle!
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  25. Das Bild ist wunderschön und Dein Improvisationstalent famos!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  26. Clever gemacht! und danke für´s Zeigen.
    Ich befestige manchmal einen großen Bogen Tonpapier als Hintergrund an der Wand.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  27. Und gutes Licht hast Du auch noch! Schöne Ideen!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  28. So ähnlich ist das bei mir zuhause auch immer, wenn ich die Kamera raushole. Dann wird alles umgestellt und auf den Kopf gedreht, immer auf der Jagt nach dem schönsten Sonnenstrahl.

    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Birgitt,
    sehr schön.

    Jaa, das hat Ihr gelernt, das Improvisieren zwangsweise und ich denke Ihr seid gut mit zurechtgekommen.
    Wir haben Bekannte in Gschwenda in Thüringen und die können auch heute noch improvisieren und organisieren.
    :-))

    LG Eva
    mußte löschen, hatte einen Fehler.

    AntwortenLöschen
  30. Ich musste sehr schmunzeln, liebe Birgitt!

    Ganz ähnliche Szenerien spielen sich wohl bei uns allen ab. Kommt meine Familie in die Küche und sagt: Ich dachte, du wolltest Tee aufsetzen. Tja, das Wasser ist inzwischen wieder kalt, weil ich "nur mal eben" noch was fotografieren wollte. Ich muss da leider immer was wegräumen;-)

    Herzliche Grüße, was für ein schöner Post :-))
    Xenia

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.