Freitag, 11. März 2016

einen Gutschein für Blumen

...habe ich schon zu Weihnachten geschenkt bekommen...und bevor ich bald im Garten wieder aus dem Vollen schöpfen kann, wollte ich den noch einlösen und bin in den Blumenladen gefahren...mit Ideen im Kopf wollte ich eigentlich Freesien, aber die waren noch ganz geschlossen und ich wollte ja gleich mit dem Fotografieren beginnen...also wurden es zwei Ranunkeln und eine Anemone...
...die in kleinen Glasflaschen mit Birkenrindenumhüllung ihren Platz fanden...erst im Küchentischfotostudio und dann an ihrem Platz beim Tablett...
...doch der Gutschein hatte noch Luft für zwei Tulpen und einen grünen Zweig...
...zusammengerechnet mit dieser alten Rechenmaschine...
...auf der hat mein Opa noch die gesamte Buchhaltung für seine Modellbaufirma gemacht...ich habe das Rechnen mit dieser Maschine von ihm noch gelernt, nur dauert es aufgrund fehlender Übung heute recht lange, bis ich wieder einigermaßen weiß, wie es geht...
...konnte ich das alles für meine Fotos verwenden...einschließlich dem schwarzen Einwickelpapier, welches hier als Hintergrund dient...
...jetzt stehen die Tulpen und die Anemone auf dem Küchentisch...
...und wer bis jetzt noch nicht gemerkt hat, dass dieser Post von Fraukes letzten Posts inspiriert ist...
...weiß es spätestens jetzt oder schaut mal bei ihr vorbei...
...die Freitagsblümchen sammelt Holunderblütchen...

...übrigens ist die Kamera in meinem Header eine Bessa 1 von Voigtländer, die mein Schwiegervater sich in den 30iger Jahren gekauft hat und die nun in meinem Blog einen neuen Auftritt bekommt...

einen schönen Freitag wünsche ich euch
                                                                                    


Kommentare:

  1. so eine rechenmaschine war tatsächlich früher benutzt * aber schnell gingen dieses mechanische kunstwerke weg * gut dass du noch eine hast * und mit den blumen hast dich wohl gut amusiert beim fotomachen damit wir bunte frühlingsblumen bewundern können ! sehr schön *
    liebe freitagsgrüsse

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar.. so eine alte Rechenmaschine lässt mein Buchhalterherz höher schlagen.. liebe Birgitt!! Deine Blümchen schauen zauberhaft aus.. besonders in den Apothekerfläschchen! Ganz liebe Freitagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Die Rechenmaschine hat bei mir längst verschüttete Erinnerungen wachgerufen. Während meiner Ausbildung als Vermessungstechniker, habe ich eine solche, in doppelter Form für Koordinatenberechnungen, benutzt.Ach wie lang ist das her.
    Wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende. Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgitt,
    was für schöne alte Stücke mit Geschichte, sowohl der Fotoapparat, als auch die Rechenmaschine! Und als Kontrast dazu die bunten Blümchen :-)
    Liebe Grüße zu Dir, Kebo

    AntwortenLöschen
  5. Solche alten Stücke wie die Rechenmaschine von deinem Opa macht immer besonders deutlich, wie rasant sich die Technik innerhalb der letzten Jahrzehnte entwickelt hat. Schon der absolute Wahnsinn!
    Die Birkenrindenvasen sind eine tolle Idee und setzen die Ranunkeln wunderbar in Szene!

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  6. Ui Birgitt,
    so eine alte Rechenmaschine ist wirklich was ganz besonderes... schön, wenn man sowas aus der eigenen Familie noch hat. Und mit den Ranunkeln ist das natürlich total passend! Sehr schön arrangiert und fotografiert ;)

    Liebe Grüße
    Pamy

    AntwortenLöschen
  7. Dieses arrangierte Stillleben mit allen Blumen und der Rechenmaschine vor dem schwarzen Papier finde ich sehr gelungen. Die Maschine sieht mir aber recht kompliziert aus. Solche alten Familienstücke sind wunderbar.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  8. Die Blumen mit Birkenrinde... toll. Die Anderen aber auch.
    Sich von Frauke inspirieren zu lassen ist ein leichtes. Wenn man wie du das richtige drumherum hat.
    Schöne Bilder!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birgitt,
    in gewohnter Schönheit!
    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Heut freue ich mich besonders, liebe Birgitt. Denn schon bei Helga habe ich meine Lieblinge, die Ranunkeln erblickt und bei dir sogar noch ein Anemone. Da geht mir das Herz auf.
    Hab es schön!

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön, wenn man Inspirationen bekommt, ich selber habe schon manche bei Erfreulichkeiten bekommen. Die Ranunkeln im Birkenmantel gehören auch dazu.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  12. Du bist ja momentan sehr experimentierfreudig!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Eine ganz reizvolle Dekoration! Ich liebe Ranunkeln und Anemonen:
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  14. Die Idee mit der Birkenrinde gefällt mir und die alte Maschine ist toll. Ist das so eine Maschine, die man auch Frakturiermaschine nennt?
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  15. Die Kamera im Header ist mir gleich als erstes aufgefallen, sehr, sehr schön und absolut treffend für deine Arbeiten hier. Genauso gut macht sich die Rechenmaschine (der Hintergrund!!). Solche Raritäten haben einfach etwas. Sich ein solches Bild mit einem modernen Taschenrechner vorzustellen...unmöglich. Gut, dass es Menschen gibt, die diese alten Kostbarkeiten in Ehren aufheben.
    Leider komme ich wegen des Ärgers mit der Verbindung so wenig zum schreiben, geschweige denn gucken. Hoffe, es findet sich bald mal eine Lösung. Dir alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  16. die rechenmaschine ist ja klasse und eine absolut schöne dekoration und fotomotiv. mit den blumen zusammen wirkt sie nochmal gänzlich anders, aber sehr charmant!
    deinen gutschein hast du allerfeinstens umgesetzt, da konnten die fresien durchaus im blumenladen aufgehen!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  17. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass man mit dieser monströsen Maschine rechnen kann, dekorativ ist sie allemal :-) Und deine Fotos sind klasse, liebe Birgitt
    Ganz herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Birgitt,
    wieder stilsicher, elegant und vor allem liebevoll arangiert hast Du die Blümelein.
    Die alte Rechenmaschine ist großartig. Die alte Kamera bewundere ich ja schon seit ihrem "Auftritt"!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  19. Wunderschön - so wowohl im Arrangement, als auch inder Auswahl - mir gefallen Deine Fotos mal wieder sehr gut!

    So eine alte Kamera haben wir auch noch, aber längst nicht so gut erhalten; wir haben auf einem Fotoflohmarkt mal zugeschlagen und müssen sie mal ein bisschen aufhübschen! Deine alte Voigtländer passt wunderbar in deinen Header - sieht Klasse aus!

    Liebe Wochenendgrüße, Joana

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Birgitt,

    die Ranunkeln und die Anemone sind ganz zauberhaft! Ich bestaune immer wieder dieses einzigartige "Anemonenblau". Vor der Rechenmaschine sieht sie ganz besonders schön aus.

    Liebe Grüße
    und ein schönes Wochenende,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Birgitt, ja ich habe schon gesehen - Fraukes "Alt Heimer" ist ansteckend. Ich habe eine alte Teekanne aus dem Keller geholt. Allerdings sind die alten Maschinen und der Fotoapparat viel viel schöner - dieses edle Schwarz und überhaupt diese Nostalgie. Aber heute sollte es doch über Blumen gehen - auch die sind wunderbar gehen aber nicht unter "Alt Heimer" sondern ehe unter Flower Power. Danke für den schönen Post. LG Marion

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Birgitt,
    deine Blümchen zeigst du immer so wundervoll.
    Solch eine alte Additionsmaschine, ach wie schön!
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  23. Die Rechenmaschine ist grandios! Da hätte ich jetzt glatt Lust dazu, sie auszuprobieren. Schönes Wochenende! Das Wetter soll ja nicht so berauschend werden...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Birgitt,
    in gewohnter Schönheit. Die Arrangements sind
    gekonnt.Die alte Rechenmaschine ist ein echter
    Hingucker. Halte sie in Ehren.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  25. Das ist ja ein ganz nostalgischer Post heute...herrlich, die alten Schätze...:-)
    Ranunkeln sind meine Lieblinge....schön sehen sie aus in der Birkenrinde.
    Ein schönes Wochenende,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  26. Das sieht toll aus liebe Birgitt und ich mag Anemonen und Ranunkeln so gerne. Hab jetzt aber noch Tulpen in der Vase und hoffe, dass ich bald Ranunkeln bekomme.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  27. Grandios!
    Ein toller Post - ganz neue Bilder bei dir! Schön, was du alles zusammengestellt hast. Macht Spaß, Blumen mit völlig "unsinnigen" Dingen zu knipsen, gell? Ich mag deine Idee, sehr sogar.
    Oje, das ist ja nicht so fein, dass dein Wochenende ein Arbeitswochenende ist. Aber ich weiß, dass du trotzdem schöne Momente finden wirst.
    Ich glaub, du hast recht, es ist ein WinterschlafFrühjahrsmüdigkeitsanfall ;-)
    Für dich erholsame Momente, liebe Birgitt ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  28. einfach genial, welche herrliche Schätze du uns zeigst und noch dazu so wundervoll präsentiert!!!!!

    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  29. Ein recht vielseitiger und kreativer Post! Die alte Rechenmaschine i.V. mit den birkenrindenumhüllten (was für ein Wort *lach*) Ranunkelväschen ist eine tolle Kombi.
    LG, Christa

    AntwortenLöschen
  30. Wunderschöne Blumen! Wunderschöne Fotos! Hach, das Betrachten hat mir viel Freude bereitet!
    ♥lich Claudia

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.