Dienstag, 20. September 2016

BilderPingpong im September

...beim Projekt von Lucia und Ghislana...
...hat Lucia für den September dieses Foto vorgegeben...ich habe mich ein bisschen schwer getan, mit diesem auf mich so traurig wirkenden Steinlöwen...was sieht er da? es scheint ihn nicht zu erfreuen...
...da habe ich mal so getan, als hätten meine Vögel ihm das rote Band umgebunden, damit er fröhlicher wird...
...und dann habe ich ihn mitgenommen...zuerst auf die Wiese an der Murg...ein bisschen frische Luft und Sonne gefallen ihm sicher gut...
...und dann auf meinen herbstlichen Eßtisch, den ihr ja vom letzten Flowerfriday schon kennt...und ich war überrascht, wie unterschiedlich er doch wirkt: riesig auf der Wiese und klein auf dem Tisch...
...und nun bin ich wirklich gespannt, was den anderen Teilnehmern dazu eingefallen ist und gehe gleich mal zu Lucia schauen...

einen fröhlichen Dienstag wünscht
                                               

Kommentare:

  1. Hallo Birgitt,

    es ist immer und immer wieder so interessant, was aus so einem Bild entsteht.
    Klasse, ich sehe, dir macht es auch groooßen Spaß.

    Ich bin mal gespannt, was noch so alles zusammenkommen wird.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS.
      Eine tolle Interpretation gefällt mir.

      Löschen
  2. Musste schon bei Eva lachen, dieser Blick ist eine Mischung zwischen trottelig, ängstlich und fast heulend^^ Klasse auch deine Umsetzung.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. ausflug am fluss tut diesem Löwen bestimmt gut * lustig als begleiter deiner blumen ! deine vögel passen immer gut zu den pingpongbilder, besonders mit den gespräche ... ja ich möchte auch gerne wissen was da alles erzählt wird in der natur !
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Birgitt!
    Ja, auf deinem Schreibtisch macht sich der Löwe auch gut und jetzt weiß ich auch, wer dem Löwen das dicke, rote Kordel umgelegt hat!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Den Grössen unterschied des Löwen finde ich sehr spannend. Sieht er doch auf dem ersten Bild noch furchterregend aus, wirkt er auf dem Esstisch sehr friedlich. Was die Natur für einen Wandel ausmacht!
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  7. Der Löwe hat sich bestimmt über den kleinen Ausflug, den Du ihn beschert hast gefreut! Witzige Idee!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  8. Deine Vögel hast du doch wieder gut beschäftigt....lustig, der Ausflug in verschiedenen Größen.
    Hab ganz lieben Dank auch noch für deine email und die wunderschöne Paradiespost.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Gut, dass er mal raus kommt. Vielleicht ist er dann ein wenig fröhlicher - der arme traurige Löwe.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Da hast du ja interessante Ausflugsorte gefunden, und auch mir fiel sofort auf, wie unterschiedlich der Löwe in unterschiedlicher Größe wirkt.
    Liebe Grüße schickt
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. Am allerbesten gefällt mir Dein Pingpong-Löwe an Rande der Murg.. ich glaube, dort fühlt er sich am wohlsten.. er ist eben doch ein wildes Tier und braucht seine Freiheit in der Natur ;)) Schön gelöst, liebe Birgitt!! Ganz herzliche Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  12. der löwe lebt unter dir richtig auf.
    lg

    AntwortenLöschen
  13. Sehr kreativ, was du dir hast einfallen lassen. Jetzt ist der Löwe garantiert nicht mehr so traurig ;-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. was für witzige ideen!! besonders lustig find ich ihn als deko - er würde sich bestimmt bestens als briefbeschwerer eignen!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  15. Wie schön, die Vögel sind wieder dabei. Und Dein Löwe wanderte ja auch. Schöne Plätzchen hat er sich ausgesucht. Wahrlich schön. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Doreen

    AntwortenLöschen
  16. Das ist ja sehr kreativ, was Du mit dem Löwen alles angestellt hast. :-)
    Ich habe mal gaaanz genau hingesehen und meine, ein ganz leichtes und verwegenes SChmunzeln um seine Mundwinkel vernommen zu haben.
    Liebe Grüße von:
    Beate, der auch Deine Fotos in den Artikeln weiter oben ausgezeichnet gefallen :-)

    AntwortenLöschen
  17. Vielen Dank fürs treue Dabeisein und die fröhlichen Einschläge, liebe Birgitt.
    Liebe Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  18. Ich schmunzle hier in mich hinein, du hast dich so lieb gekümmert um den alten traurigen Löwen. Birgitt legt Hand an, nicht lange fackelnd, zupackend eben. Nun geht's dem Löwen deutlich besser. Fein! Danke dir und liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.