Sonntag, 19. Februar 2017

ein Blick

...ins Badezimmer...das ist heute das Thema bei Lottas Projekt...nun ja, das ist klein und alt...aber ich lasse euch trotzdem mal rein schauen...der Fisch an der Tür ist noch aus der Zeit, als die Jungs das Buch vom Regenbogenfisch liebten...
...früher stand da noch eine rote Zahnbürste, aber die ist mit dem großen Junior ausgezogen...nur seine Ente hat er da gelassen...

einen erfreulichen Sonntag wünscht euch
                                                 

Kommentare:

  1. Hallo Birgitt,
    sooo alt sieht das doch gar nicht aus und der Regenbogenfisch sieht doch schön aus.

    Ich finde das ein sehr gute Umsetzung. Das Fischlein will schwimmen.

    Hab einen schönen Sonntag und ich sende dir einen lieben Gruß

    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde es auch das es nicht so alt aussieht, denn weisse Fliesen sind doch immer modern ;-) und schön dekoriert bleibt das Entchen auch immer in Mode.

    Schönen Sonntag noch und liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, liebe Birgitt. So einen Window-Color-Fisch haben meine Eltern von den Kindern meines Bruders auch noch an der Badezimmer kleben. Eine zauberhafte Erinnerung an längst vergangenen Zeiten, nicht wahr?! Als meine Mutti noch selber putzen konnte, hat sie immer ganz liebevoll drumherum gewischt. Ja, nicht dem Fischlein zu Nahe kommen.. lächel! Deine Badezimmercollage ist wunderbar fröhlich - mit den bunten Zahnbürsten und dem gelben Quietscheentchen! Hab' einen schönen Sonntag. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Birgitt,
    ach schön, der fröhliche Regenbogenfisch verbreitet doch schon gute Laune, wenn man morgens das Badezimmer betritt und mit dem Quitscheentchen beginnt der Tag sicher mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Hier waren es auch mal vier bunte Zahnbürsten bevor zweie mit meinen Jungs ausgezogen sind. :-)
    Viele liebe Sonntagsgrüße, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Das ist doch ein schöner, diskreter Blick, den du gewährst!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Bei euch auch eine Ente. Irgendwie gehören die ins Bad.
    Die Zahnbürsten reduzierten sich bei uns inzwischen auch.
    Deine Fotos sind klasse.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgitt,
    nicht alt, "zeitlos" und hübsch eingerichtet und dekoriert, so ist das Bad!
    Ich habe auch Entlein im Bad stehen, allerdings ein paar mehr. ;-)
    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Die Ente ist lustig. Ich hatte doch auch mal eine - wo ist die nur?
    Dir einen schönen Sonntag
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  9. Haha, die Ente! Die lebte ganz lange auch noch hier, bis sie in die Staaten ausgewandert ist...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Windocolor-Fische kleben bei mir auch noch im Badezimmer, allerdings an den Kacheln

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  11. Wenigstens die Ente hat ER da gelassen, liebe Birgitt, aber immerhin...
    Mein Sohn hat alles mitgenommen. Aber die Erinnerungen sind geblieben, wenn er morgens und abends duschte, bis nur noch kaltes Wasser kam...
    Und irgendwann, wenn die Kinder aus dem Haus sind, sind die kleinen Badezimmer dann auch groß genug. Ich spreche aus Erfahrung.
    Einen schönen Sonntag wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  12. Fein ausgewählt, dein Blick ins Bad, liebe Birgitt!
    Hab einen schönen Sonntag ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  13. Herrlich...wenn die Kinder etwas zurücklassen...Hier ist es ein Engel, der an meinem Spiegel klebt...seit vielen Jahren. Noch sind allerdings alle Zahnbürsten hier versammelt...eine zieht nur ab und zu mal aus...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Birgitt,
    einen schönen Collagen-Blick ins Bad gewährst du uns!!!
    Mit den Zahnbürsten geht es hier ähnlich....
    und ja den Regenbogenfisch haben meine Jungs auch geliebt.
    Die Bücher stehen sogar noch auf dem Dachboden, denn ich mochte ihn auch so gern. :-)
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Ein schöner Einblick liebe Birgitt,
    die Window-Color-Bilder kenne ich auch noch aus der Zeit, in der die Jungs klein waren.
    Die Farben gaben herrliche Flecken in der Kleidung...
    Solche Enten haben wir auch, aber die müssen ins Zimmer vom Junior, der sammelt sie nämlich.
    Dir einen schönen Montag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.