Sonntag, 28. Mai 2017

die Platanen

...sind ein bisschen grüner geworden...
...seit ich sie zuletzt für Annikas Projekt gezeigt habe...

...die Frostschäden sind noch sichtbar...
...aber es gibt frische frühlingsgrüne Blätter...
...das Gras ist gewachsen und zwischendrin blüht Storchenschnabel...
...unter dem Label Monatsbäume könnt ihr euch die vorhergehenden Beiträge ansehen...

einen schönen Sonntag wünscht euch
                                                         

Kommentare:

  1. Guten Morgen Birgitt,
    da hat sich aber schon viel verändert und Frostschäden, damit haben viele zu kämpfen, die Erdbeeren auf "meinem" Feld. Es gibt keine und die, die es gibt werden am Stand verkauft, weil es sich angeblich Selbstpflücken nicht lohnt. Ich glaubs auch nicht.

    Schön sind deine Plantanen.

    Du erinnerst mich an die Monatsbäume, die ich fast vergessen hatte. Meine Kopfweiden im Leudelbachtal, da werde ich mich heute dahinterher machen.

    Wir werden heute durch das Tal radeln. Mit ganz lieben Grüßen und auch einen schönen Sonntag.

    eva

    AntwortenLöschen
  2. Es erstaunt mich nun doch, dass bei euch in der Nähe des Oberrheingrabens solche Frostschäden zu erkennen sind. Bei ns im Rheinland gibt es ja keine, hier in der Eifel sehen die Nussbäume auch noch sehr schlecht aus. Und dann gibt es viele vom Borkenkäfer erledigte Fichtengerippe im Nationalpark...
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Birgitt,

    wunderbar hast Du diese Platanen eingefangen. Wir haben sie hier natürlich auch. Oft säumen sie die Promenaden an unseren großen Gewässern. Als Kinder sagten wir immer Bommelbaum und ich finde das heute noch eine außergewöhnliche Art der Samenstände.

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt sehen die Bäume aber richtig schön und frühlingshaft aus!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Platanen sind so wunderbare Bäume, ich hätte einen im Garten, wären sie nicht so wahnsinnig groß. Die Rinde ist sensationell und auch die Früchte finde ich sehr schmückend. Vielen Dank fürs Zeigen der schönen Bilder. LG und eine gute Woche wünscht Marion

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag Platanen so gerne, Birgitt. Ich finde sie sogar richtiggehend clever. Dasa sie ihre Borke abwerfen, um sich von Balast zu befreien, finde ich genial! Liebe Grüße und einen angenehmen Wochenstart, Nicole

    AntwortenLöschen
  7. ich bin eine große platanenliebhaberin! hier im norden findet man sie selten als allee- und straßenbäume, aber wenn ich eine in einem park sehe, schau ich immer sehr genau hin. ihre rinde und ihre "weihnachtsbaumkugeln" haben mich schon immer fasziniert! vor langer zeit habe ich das erstemal eine platanenallee in tübingen gesehen und war sofort hin und weg von diesen schönen bäumen!
    lg mano

    AntwortenLöschen
  8. So schön die Platanenreihe, sie bekommen ja immer sehr spät erst ihre Blätter... vielleicht, weil sie so frostempfindlich sind.
    Du fährst also bald ans Meer... ach, das würde ich auch zu gerne einmal wieder erleben, war lang nicht mehr dort.
    Liebe Grüße - Ulrike

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.