Donnerstag, 11. Mai 2017

zurück aus Wien

...wo ich mit zwei Freundinnen 5 wundervolle Tage verbracht habe...
...melde ich mich heute...
...und weil bei Ghislana heute der Naturdonnerstag stattfindet, welchen sie von Jutta übernommen hat...
...beginne ich meinen Bericht mit Bildern vom Zentralfriedhof...
...mit den alten Teilen des Friedhofes , besonders dem Alten Jüdischen Friedhof, den sich die Natur immer weiter zurück erobert...
...und dadurch Tieren einen Lebensraum bietet...
...Eichhörnchen und viele Vögel gibt es auf unserem Friedhof auch, aber Rehe habe ich dort noch nicht gesehen -und ich bin mir auch nicht sicher, ob sie hier willkommen wären...
...auch einen Buntspecht konnte ich beobachten...

...wie er seine Jungen füttert...
...sehr interessant, dieser Friedhof mit seinen vielen unterschiedlichen Bereichen für Begräbnisse nach verschiedenen Glaubensrichtungen...falls ihr mal in Wien seid, solltet ihr auch dort spazieren gehen...


...ich habe auf unserer Reise fast 800 Fotos gemacht, aber die müßt ihr euch nicht alle anschauen...bestimmt werde ich noch einige zeigen...

einen schönen Donnertagabend wünscht euch
                                              


Kommentare:

Magdalena hat gesagt…

Ich hoffe doch sehr, dass Du uns noch viele Bilder zeigst. Diese Reihe ist jedenfalls eine wahre Freude. Ich glaube Dir gerne, dass die Tage in Wien schön für Dich waren.
LG
Magdalena

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Ach, da freue ich mich aber, liebe Birgitt, dass du mit so einem schönen Beitrag zurück bist aus Wien und gleich beim Naturdonnerstag reinschaust. Ja, alte Friedhöfe sind ein wahres Paradies für Pflanzen und Tiere. Den Specht hast du ja gut entdeckt, ja, ich hab das Rufen der Jungen im Ohr..., denn hier gibt es auch immer mal wieder einen Spechtbaum. Sie bauen ja in der Regel jedes Jahr eine neue Höhle, vornehm die Guten ;-). Schön, dass du wieder da bist! Herzlich grüßt Ghislana

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Liebe Birgitt,
schön, dass du wieder da bist und wunderschöne Fotos mitgebracht hast.
Ich liebe alte Friedhöfe auch und finde es gut, dass man den alten jüdiscshen
Friedhof so belässt, dass viele Tiere und Vögel hier ihre Heimat finden.
Ich freue mich schon auf weitee Fotos.
Einen geruhsamen Abend wünscht Dir
Irmi

fim.works Lifestyleblog hat gesagt…

Was für ein wundervoll verzauberter Ort, liebe Birgitt!
Ich mag alte Friedhöfe, der in Wien scheint ganz besonders zu sein.

Liebe Grüße ... Frauke

Heidi Trollspecht hat gesagt…

ja - das ist ein beeindruckender Friedhof. Und ich mag es wenn die Natur sich ein Stück Landschaft zurückerobert. Das drückt für mich auf eine angenehme Art die Vergänglichkeit aus.
Und dass du sogar ein Reh gesehen hast! Habe ich auf einem Friedhof auch noch nicht gesehen.

Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

Holunder hat gesagt…

Die Naturnähe des Friedhofs ist wunderschön! Fast ein verwunschener Ort.
Ich bin auf deine weiteren Fotos gespannt.
Liebe Grüße
Andrea

Himmel Blau hat gesagt…

Ach ja...seufz.. Wien...schon lange nicht mehr dort gewesen...An den Friedhof kann ich mich auch noch gut erinnern...sehr schön ist es dort. Das Thema Friedhof habe ich heute auch...und meiner müsste dir auch sehr bekannt vorkommen...;-). LG Lotta

twinsie hat gesagt…

schön liebe Birgitt.....Wien ist immer eine Reise wert und ja der Zentralfriedhof ist für Fotografen sehr interessant!

Liebe Grüße
Eva

Kirsi Gembus hat gesagt…

Was für ein toller Friedhof liebe Birgitt, so friedlich und still sind Deine Fotos herrlich anzuschauen.
Gerne habe ich Dich dorthin begleitet :)
Ein schönes Wochenende und liebe Grüße sendet
Kirsi

P.S. Der Willkommensstrauß ist auch sehr schön - der würde mir auch gefallen ;-)

Astrid Ka hat gesagt…

Ich dachte bei den Fotos zuerst, du seist auf dem Marxer Friedhof gewesen: So kennte ich den Central nicht.- Auf dem Friedhof mit unserem Familiengrab gab es auch Wildschweine, kein Spaß...
Freu mich auf weitere Wien-Berichte von dir!
Bon week-end!
Astrid

ULKAU hat gesagt…

Wie schön, Wien im Frühling.. und schöne Bilder bringst du mit!
Auch du hast einen schönen Buntspecht erwischt, mir gefällt auch der Rehbock, wie er dich gerade entdeckt hat.
Liebe Grüße zum Wochenende von Ulrike

tm hat gesagt…

Oh, das ist beeindruckend, liebe Birgitt! Ich habe schon einiges vom Zentralfriedhof gehört, aber das mit den Rehen ist außergewöhnlich für einen Stadtfriedhof. Irgendwann fahre ich auch nach Wien...irgendwann...Liebe Grüße, Taija

Doris hat gesagt…

Der Zentralfriedhof ist unglaublich, er ist so anders und einfach zauberhaft. Da gibt es sehr viel zu entdecken. Ich habe dort vor vielen Jahren zum ersten Mal im Leben einen Feldhamster gesehen, das werde ich auch nie vergessen. Die Rehbock-Fotos sind sehr beeindruckend, die haben ja die Ruhe weg. In London war ich auch vor ein paar Jahren auf einem alten Friedhof mitten in der Stadt, auf dem es viele Tiere zu sehen gab. Aber keine Rehe. ;-) Ach, ich liebe Wien ...

bergblumengarten hat gesagt…

Ich war zwar schon einige male in Wien, aber noch nie auf einem Friedhof. Bisher kenne ich also nur die bekannteren Parks dort. Ist ja toll, dass du sogar ein Reh fotografieren konntest...ein kleines Naturparadies.
LG Sigrun